Nicht mehr lieferbar

In dieser Rubrik finden Sie Geräte, die von den Herstellern aus dem Programm genommen wurden, als Neuware mithin normalerweise nicht mehr lieferbar sind. Diese Rubrik bietet Ihnen aber Informationen und Abbildungen für einen möglichen Vergleich, z.B. bei der geplanten Anschaffung als Gebrauchtgerät.

Liste verfügbarer Geräte:

ICOM ID-31E

High-End UHF-Handsprechfunkgerät mit GPS-Funktion
ICOM ID-31E

Entgegen dem, im Bereich der Handsprechfunkgeräte scheinbar zur Zeit vorherrschenden, Trend zu durchaus brauchbar ausgestatteten und geradezu aberwitzig preisgünstig erscheinenden Duobandern chinesischer Provenienz, positioniert sich der japanische Premium-Hersteller ICOM mit seiner aktuellsten UHF-Monoband-Kreation eher am gegenüberliegenden Ende der Preisskala. Allerdings bietet das brandneue (lieferbar seit 21.12.2011) ID-31E auch eine bisher nicht für möglich gehaltene Kombination einzigartiger Ausstattungsmerkmale!

Das ID-31E ist nur 58 × 95 × 25,4 mm groß und wiegt zusammen mit Antenne und Akku-Pack nur 225 g. Laut ICOM ist das ID-31E so konstruiert, dass es den Anforderungen der IPX7 (30 Minuten in 1 m Wassertiefe) entspricht. Somit ist es auch bei schlechtem Wetter, Sturm und Regen, problemlos und zuverlässig einsetzbar.

Dank des eingebauten GPS-Empfängers kann man sich die aktuelle Position und die Höhe über NN im Display anzeigen lassen oder im DV-Modus automatisch an die Gegenstation senden. Eine Logging-Funktion dient zum Speichern der Positionsdaten in Intervallen zwischen 1 und 60 Sek. auf einer Micro-SD-Karte, sodass man den zurückgelegten Weg auf einem PC auswerten kann. Im GPS-A-Modus ist mit dem ID-31E D-PRS-Betrieb ganz einfach realisierbar.

Der D-STAR-DV-Modus soll im Vergleich zum herkömmlichen Analog-FM eine ganze Reihe von Vorteilen bieten: Versprochen werden kristallklare  Sprachmodulation und 950-bps-Datenübertragung für individuelle Anrufe bestimmter Rufzeichen bzw. den Zugriff auf das weltweit über das Internet verlinkte D-STAR-Repeater-Netz.

Alle ID-31E werden mit vorprogrammierten* D-STAR-Repeater-Listen ausgeliefert. Auf Basis der ermittelten GPS-Positionsdaten zeigt der Transceiver automatisch die in der näheren Umgebung vorhandenen D-STAR-Repeater an.

(* Zur Nutzung der Repeater-List-Up-Funktion müssen die Positionsdaten der infrage kommenden D-STAR-Repeater gespeichert sein, was nicht in jedem Fall gegeben ist.)

  • Automatische Ansagefunktion für das empfangene Rufzeichen
  • Digital-Code-Squelch
  • Digitale Rufzeichen-Squelch
  • Ein-Tasten-Antwort-Funktion
  • DR- (D-STAR-Repeater-)Modus
  • Automatische Antwort-Funktion

Wenn sich eine Micro-SD-Karte (bis zu 32 GB) im Slot befindet, können verschiedene Daten auf ihr gespeichert werden: GPS-Logs, D-STAR-Repeater-Listen, Transceiver-Einstellungen, Sprach-Files und Speicherkanäle. Bei Bedarf ist eine Übergabe der Dateien auf einen PC möglich. Die Sprachspeicherfunktion zeichnet empfangene und gesendete Signale im WAV-Format auf, die sich mit dem PC abspielen lassen.


 

Vier kreuzförmig angeordnete Navigationstasten und die Quick-Menü-Taste ermöglichen den intuitiven Zugriff auf viele Einstellungen und damit eine flottere Bedienung. Das große hintergrundbeleuchtete Punktmatrix-Display stellt alle Zeichen und Symbole gut lesbar dar.

 

Die Senderendstufe hat einen hohen Wirkungsgrad und erzeugt eine HF-Leistung von bis zu 5 W. Der mitgelieferte Li-Ionen-Akku-Pack BP-271 verfügt über ausreichend Kapazität für 4,5 Stunden* Betriebszeit, der größere, optionale Akku-Pack vom Typ BP-272 reicht sogar für 7,5 Stunden*.

(* Typ. Betrieb im DV-Modus mit TX:RX:Stand-by = 1:1:8, Batteriesparfunktion ein, GPS aus)

Bei Bedarf kann man das ID-31E aus einer externen Stromversorgung (10 bis 16 V DC*) speisen. Sofern dies über ein Kabel CP-19R, CP-12L oder OPC-254L/LR erfolgt, lässt sich der Akku-Pack gleichzeitig laden.

(* Beim Betrieb mit 14 V oder darüber schaltet der Transceiver auf MID (2,5 W HF) um)

Das mitgelieferte PC-Programm CS-31* kann von der CD installiert werden. Mit dieser Software lassen sich die Speicherkanäle, die Einträge der D-STAR-Repeater-Liste und die anderen Einstellungen bequem programmieren. Die jeweils aktuellste Version des Programms steht auf der Icom-Website zum Download bereit.

(* Die Übertragung der Daten zwischen Transceiver und PC ist mit dem optionalen USB-Cloning-Kabel OPC-2218LU oder mithilfe einer Micro-SD-Karte möglich)

Die 1252 Speicherkanäle des ID-31E gliedern sich in 500 reguläre Speicher, 700 für D-STAR-Repeater (im DR-Modus), 50 für Suchlauf-Eckfrequenzen sowie zwei Anrufkanäle. Sie lassen sich zweckmäßigerweise 26 Bänken zuordnen und mit bis zu 16 Zeichen langen Namen versehen.

Das ID-31E erleichtert durch diverse und einfach benutzbare Scan-Varianten das Finden von Stationen und Repeatern:

  • Vollbereichs-Suchlauf
  • programmierter Suchlauf
  • Duplex-Suchlauf
  • Speichersuchlauf
  • Betriebsarten-Speichersuchlauf
  • Suchläufe über alle, verlinkte oder ausgewählte Speicherbänke
  • Tone-Suchlauf
  • Programm-Link-Suchlauf
  • Übersprung-Suchlauf

 

Hier gibt es den Hersteller-Prospekt.
Hier
finden Sie die passende Cloning-Software.


 

Nach oben

Kenwood TS-590S

100 W-Kurzwellen-TRX mit DSP in der ZF-Ebene
TS-590_totale

Ab sofort als verbesserte Version TS-590SG lieferbar!

Hier können Sie einen ersten Erfahrungsbericht lesen!



TS-590_panel

Äußerlich und in seinen Abmessungen gleicht der TS-590S seinem Vorgänger. Aber seine Inneres birgt eine völlige Neukonstruktion. Im Gegensatz zum TS-570S ist der „Neue“ kein „richtiges“ Radio mehr, sondern eigentlich ein Software-Defined-Radio. Er verfolgt damit das gleiche Gerätekonzept wie seine Mitbewerber Elecraft K3, IC-7600, IC-7200 etc. Durch die digitale Signalverarbeitung sind keine zusätzlichen ZF-Filter für die Anpassung der Selektivität an einzelne Betriebsarten mehr nötig; Bandbreite und Filtercharakteristik können, unabhängig von der gewählten Betriebsart, in weiten Bereichen frei gewählt werden.

TS-590_drei_seiten TS-590_offen

TS-590_offen_oben_unten

Mittlerweile vollzieht sich bei den Kurzwellentransceivern eine ähnliche Entwicklung wie seinerzeit in der Fotografie: Die herkömmliche Technik ist am Ende ihrer Entwicklungsmöglichkeit angelangt, die neue Technik den Kinderschuhen entwachsen, systembedingte Einschränkungen wurden überwunden und völlig neue Möglichkeiten tun sich auf. Machen wir uns nichts vor: Der digitalen Signalverarbeitung gehört nicht nur die Zukunft, sie hat sich auch bereits in der Gegenwart durchgesetzt.

TS-590_rx_eingangsfilter

RX-Bandfilter

Aber genug der Philosophiererei! Der TS-590S bietet außergewöhnliche Ansätze in seinem Konzept. So erfolgte eine Abkehr von der lange gängigen Praxis eine möglichst hohe Frequenz für die 1. ZF zu wählen. Sie erfolgt beim TS-590S auf lediglich 11 MHz.  Das erleichtert im Gegensatz zu Konzepten mit hochliegender 1. ZF von z.B. 70 MHz den Einsatz von hervorragend steilen und schmalbandigen Roofing-Filtern erheblich. Hier beschreitet Kenwood den gleichen Weg wie Elecraft beim K3 und auch seit neuestem auch Yaesu (wieder) beim FT-dx 5000. Diese beiden Geräte arbeiten mit einer 1. ZF von 9 MHz .

TS-590_PA

Sauber aufgebaute MOS-FET-Endstufe mit großflächigen Masseverbindungen..

Bis und einschließlich 21 MHz arbeitet der TS-590S mit Abwärtsmischung auf die 1. ZF (11,374 MHz), hier ist dann die Oszillatorfrequenz niedriger als bei einer Aufwärtsmischung. Das beeinflusst die Werte für reziprokes Mischen und das Verhältnis Träger / Rauschen in wünschenswerter Weise. Das Prinzip der Abwärtsmischung wird beim Empfang im 1,8-, 3,5-, 7-, 14- und 21 MHz-Amateurband bei CW, FSK und SSB automatisch gewählt, sobald die Bandbreite 2,7 kHz oder weniger beträgt.

TS-590_AT

Hier ein Blick in das Innere des, normalerweise sorgfältig abgeschirmten, automatischen Antennen-Tuners.

TS-590_roofingfilter

Die Roofing-Filter des TS-590S.

Das erste Roofingfilter (6 kHz) ist direkt nach dem Mischer angeordnet. Das verbessert die Fähigkeit des Noiseblankers  mit starken Signalen in Nähe der Arbeitsfrequenz fertig zu werden signifikant. Das zweite Roofingfilter (6-polig, 2,7 kHz für SSB oder 0,5 kHz für CW – beide serienmäßig) sorgt dann ganz entscheidend für einen exzellenten Dynamikbereich bis hin zu einem Abstand von lediglich 2 kHz zur Arbeitsfrequenz. Das lässt erwarten, dass auch bei Anwesenheit extrem starker Stationen in unmittelbarer Frequenznähe noch eine klare Verständlichkeit schwacher Signale möglich sein wird. Derlei Dynamikwerte waren mit dem üblichen Verfahren der Aufwärtsmischung nicht erreichbar.

Der TS-590S bietet eine pegeloptimierte AGC, gesteuert von der 32 Bit-Fließkomma-DSP. Dies soll unter allen Umständen für eine optimale Pegelkontrolle, unabhängig vom gewählten Roofingfilter, sorgen. Die Leistungsfähigkeit der AGC wurde damit deutlich verbessert und der TS-590S soll damit Werte für in-Band Intermodulations-Verzerrungen erreichen, die sich ohne Weiteres mit denen der besten High-End-Transceiver messen können.

Zwei 60 x 60 mm-Lüfter sorgen für ausreichenden Luftdurchsatz bereits bei niedrigen Drehzahlen. Besondere Aufmerksamkeit schenkte man dabei bei Kenwood nicht nur den Lüftern, sondern auch der Größe und der Form der Ein- und Auslässe für die Kühlluft, um damit den Geräuschpegel insgesamt noch weiter zu senken. Das Aluminium-Druckgusschassis sorgt in Verbindung mit einem großzügigen Kühlkörper für wirksame Abfuhr der beim Senden entstehenden Wärmemengen, auch bei ungünstigen Umgebungstemperaturen, wie sie ja nicht nur während DXpeditionen auftreten…

TS-590_tx_bandpass

Die TX-Bandpässe werden mit hochwertigen Relais geschaltet.

TS-590_hinten TS-590_flying
  • Roofing-Filter: 2,7 kHz und 500 Hz in der 1.ZF
  • Separate Antennenanschlüsse für KW und 6 m
  • Allmode-TRX für KW und 6 m (50 MHz)
  • Abmessungen (B x H x T) 270 x 96 x 291 mm
  • Empfangsbereich : 100 kHz – 60 MHz durchgehend
  • Sendeleistung:  100 W (AM 25 W max.)
  • Sehr hohe Empfängerdynamik auch in nur 2 kHz Abstand
  • Der IP 3. Ordnung soll im +30 dBm-Bereich liegen
  • 32 Bit Fließkomma-Prozessor als  DSP
  • Eingebauter Antennentuner
  • 100 Speicherkanäle
  • USB 2.0-Anschluss für Steuersignale und NF-Ein/Aus
  • 4x Sprachspeicher („voice keyer“; optional mit Zusatzbaugruppe VGS-1)
  • Farbe Hintergrundbeleuchtung der Anzeige umschaltbar (bernstein / grün)

Hier finden Sie den Herstellerprospekt in Englisch.

Lesen Sie hier über Erfahrungen zu diesem Gerät (englisch).

Lesen Sie hier Auszüge eines Gerätetests in der Radcom 01/2011 von Peter Hart, G3SJX (englisch).

Nach oben

Yaesu FT-1900E

Extrem robuster 2 m-Monoband-Mobil-TRX mit hoher Sendeleistung!
Yaesu FT-1900E

Der FT-1900E ist ein sehr robust konstruiert und gebauter VHF-Mobiltransceiver mit einer Sendeleistung von 55 Watt. Yaesu beschreibt den Empfänger als „herausragend“ und lobt explizit die klare, laute NF des Gerätes.
Ein echter „Offroader“ unter den Mobiltransceivern!

Hier sind weitere Gerätemerkmale:

  • 55 Watt Sendeleistung (schaltbar in vier Stufen 50/25/10/5 Watt)
  • Großzügiges LCD Display
  • Leistungsfähiger NF-Verstärker (3 W) sorgt auch mit dem eingebauten Lautsprecher für ausgezeichnete Verständlichkeit auch in lauter Umgebung.
  • Erweiteter Empfängerfrequenzbereich in der int. Version (136-174 MHz)
    DTMF-Mikrofon mit beleuchteter Tastatur (Frequenzeingabe, Speicheraufruf)
  • 200 Alphanumerische Speicher
  • 4 benutzerprogrammierbare „Softkeys“
  • Eingebauter CTCSS- und DCS Encoder/Decoder
  • Einstellbarer Mike-Gain
  • Wählbarer Hub und Empfänger-Bandbreite (Wide/Narrow)
  • Automatic Repeater Shift (ARS)
  • Automatic Power-Off (APO)
  • BCLO (Busy Channel Lock-Out)
  • Sogar ein CW-Trainer wurde integriert, der 5er-Gruppen mit regelbarer Geschwindigkeit ausgibt.
  • Passwordgeschützt

Hier finden Sie das englischsprachige Prospekt.

Nach oben

YAESU FT-2900E

Lüfterloser 2 m-FM-Monoband-Mobiltransceiver mit 75W!
YAESU FT-2900E

Der 144-MHz- Mobiltransceiver FT-2900E ist nicht nur äußerst robust, sondern hat auch in schaltungstechnischer Hinsicht einige Besonderheiten zu bieten. Sein Sender liefert bis zu 75 W HF-Leistung an die Antenne und der Empfänger verfügt über einen NF-Verstärker mit 3 W Ausgangsleistung. So kann man über größere Entfernungen funken und die Gegenstation auch beim Fahren laut hören. Das Chassis aus Aluminium-Spritzguss ist so reichlich dimensioniert, dass zur Ableitung der Verlustwärme nicht einmal ein Lüfter nötig ist. Der Empfangsbereich erstreckt sich von 136 bis 174 MHz. (Text: Yaesu)

Ein extrem robuster, hoch leistungsfähiger 2 m-Mobil-TRX, auch und gerade für den Einsatz unter extremen Umweltbedingungen geeignet. Schon sein Vorgänger FT-2800 genoss in Offroad-Fachkreisen einen ausgezeichneten Ruf!

  • Sendeleistung zwischen 75 W und 5 W in vier Stufen wählbar
  • Abstimmschrittweite 5/10/12,5/15/20/25/50/100 kHz
  • Großes LC-Display
  • 221 Speicherkanäle, alphanumerisch benennbar
  • CTCSS/DCS-Coder und-Decoder
  • DTMF-Coder mit 9 Speichern
  • Smart-Search-Funktion
  • Diverse Suchlauffunktionen
  • Betrieb im 12,5-kHz- Kanalraster möglich durch Verringerung des FM-Hubs und Reduzierung der Empfängerbandbreite
  • HF-Squelch
  • WIRES-kompatibel; ARTS-Funktion; TOT- und APO-Funktion
  • DTMF-Mikrofon und Mobilhalterung im Lieferumfang
Nach oben

YAESU FTM-350AE

Reichhaltig ausgestatteter VHF/UHF-Mobiltransceiver mit APRS(R)
YAESU FTM-350AE

YAESU beschreibt diesen, jetzt in der aktuellsten Version FTM-350AE angebotenen, Mobil-TRX als das „Ultimative Mobile Kommunikations-Werkzeug“. Blumig. Aber in der Tat lässt die Ausstattung dieses Gerätes kaum mehr Wünsche offen und befriedigt auch den anspruchsvollen Spieltrieb. Das Gerät bietet eine hohe Sendeleistung von 50 W auf beiden Bändern (144 und 430 MHz).

In der aktuellen Version bietet das Gerät zusätzlich folgende Ausstattungsmerkmale:

  1. Serienmäßig GPS-Funktionalität. Verwendet dabei das weltweit anerkannte GPS-NMEA-Datenformat.
  2. Betrieb als APRS ® Beacon Station.
  3. Wegpunkt-Daten (Data In / Out) sind an der ACC-Buchse an der Rückseite des Geräts verfügbar. Sub-Band APRS ®-Betrieb kann dabei im Hintergrund aktiv bleiben.
  4. Neue akustische Alarmfunktionen.
  5. Programmierbare Tasten am DTMF-Mikrofon bieten einen direkten Zugriff auf APRS ®-Funktionen.
  6. Neu ist auch die modernisierte Bedienteilhalterung MMB-98 (Lieferumfang)

 

Ein Prospekt ist bislang nicht aufzutreiben, es existieren aber eine englischsprachige Bedienungsanleitung zum Gerät und zu den APRS-Funktionen.

Das abgesetzte Bedienteil lässt sich mechanisch nicht direkt mit dem Hauptgerät verbinden!
Hier eine Auflistung der bislang bekanntgewordenen Fakten zu diesem interessanten Gerät:

  • 50 W Sendeleistung auf 144 und 430 MHz
  • Breitband-Empfänger (MW ja, aber ohne Kurzwelle!)
  • Bluetooth(R)-vorbereitet
  • 2 separate Empfänger
  • Voll-Duplex
  • Im Bedienteil integriertes Mikrofon
  • 2 Lautsprecher im Bedienteil
  • Aluminium Druckguss-Chassis
  • Crossband-Repeater (nur internationale Version?)
  • Sehr schnelles Bandscope
  • Optionale FPR-1 Monitor-Einheit
  • 500+500 Alpha Memories
  • Eingebauter Luftdruck-Sensor
  • Großes Punkt- Matrix Display (130 x 40 mm bzw.  264 x 64 Bildpunkte)
  • Für die Anzeige sind 8 Hintergrundfarben wählbar
  • AM, FM, FM Stereo
  • WIRES™ vorbereitet
  • 1200/9600 Packet Port [8-Pol-Mini-DIN]
  • APRS® TNC
  • Hochpegel-Eingang

Gewicht 2,1 kg (Bedienteil und Hauptgerät);

Abmessungen Bedienteil (B/H/T, ohne Bedienelemente): 157 / 66 / 33,5 mm;

Abmessungen Hauptgerät (B/H/T, ohne Anschlüsse): 140 / 46 / 150 mm.

 

Den aktuellen Firmware-Update erhalten Sie hier:

Nach oben

Icom IC-T70E

NEU:Robuster 2/70-FM-Transceiver
Icom IC-T70E

Das ICOM IC-T70E ist ein brandneuer, robuster 145/430 Mhz-FM-Duobander mit 5 W Sendeleistung auf beiden Bändern. Die Leistung ist in drei Bereichen schaltbar: 0,5 / 2,5 / 5,0 W. Empfangsfrequenzbereich ist 136-174 und 400-479 MHz (int. Version) bzw. 144-146 und 430-440 MHz (deutsche Version).

Erfreulicherweise verfügt das  ICOM IC-T70E, im Gegensatz zu seinem Monoband-Kollegen IC-V80E,  über eine DC-Anschlussbuchse. Mit einem geeigneten Anschlusskabel kann das Gerät also auch über eine externe Stromversorgung betrieben werden.

Das ICOM IC-T70E wird voraussichtlich mit NiMH-Steckerladegerät, BP-264 NiMH Battery Pack (7,2 VDC 1400 mAh) und einer flexiblen Duoband-Antenne geliefert.

  • Extrem robuster 2 m / 70 cm-FM-Transceiver
  • Staub- und wassergeschützt gemäß  IP54
  • Getestet nach MIL-STD-810-F
  • 302 Speicherkanäle (Bezeichnung mit bis zu 5 alphanumerischen Zeichen)
  • Intuitive Bedienung
  • Diverse durchdachte Scan-Funktionen
  • Eingebauter CTCSS/DTCS-Encoder und -Decoder und DTFM
  • FM schmal/breit wählbar
  • Kraftvolle Audio mit 700 mW

Option:  BP-265 Li-Ion Batteriepack (7,4 VDC / 1900 mAh; erfordert Li-Ion-Ladegerät BC-193)

icom_t70_features IC-T70E_specs

Hier gibt es den Hersteller-Prospekt.

Nach oben

ICOM IC-7800

High End 1,8 - 52 MHz DSP-Stationstransceiver
ICOM IC-7800

ICOMs langjährige Erfahrung mit analoger HF-Schaltungstechnik, kombiniert mit der modernsten Digitaltechnologie ermöglicht erstaunliche 110 dB Dynamikbereich und einen IP3 von +40 dBm auf den Kurzwellenbändern. Diese Werte werden zum allerersten Mal bei einem Amateurfunkgerät erreicht!

Um diese fantastischen Empfängereigenschaften zu erreichen, hat das ICOM-Entwicklungsteam den gesamten Analogteil neu entwickelt und an die DSPs angepasst. Sicherlich wird dieser Transceiver in den nächsten Jahren als die Spitze des technisch Machbaren gelten.

  • Frequenzbereiche:
  • RX 0,030 – 60,000 MHz*
  • TX 1,810 – 1,999 MHz*; 3,500 – 3,800 MHz; 7,000 – 7,200 MHz; 10,100 – 10,150 MHz; 14,000 – 14,350 MHz; 18,068 – 18,168 MHz; 21,000 – 21,450 MHz; 24,890 – 24,990 MHz; 28,000 – 29,700 MHz; 50,000 – 52,000 MHz
  • (* Einige Frequenzbereiche sind nicht garantiert.)
  • Betriebsarten: LSB, USB, CW, RTTY, PSK31, AM, FM
  • Ausgangsleistung:
  • SSB, CW, FM, RTTY, PSK31 5 bis 200 W; AM 5 bis 50 W; 137 kHz CW über 20 dBm
  • Empfindlichkeit(typisch):
  • SSB, CW, RTTY, PSK31, FM (Bandbreite 2,4 kHz bei 10dB S/N) 0,1 – 1,799 MHz 0,5 µV (VV1: ein); 1,8 – 29,999 MHz 0,16 µV(VV1: ein); 50,0 – 52,0 MHz 0,13 µV(VV2:ein)
  • AM (Bandbreite 6 kHz bei 10 dB S/N) 0,1 – 1,799 MHz 6,3 µV (VV1: ein); 1,8 – 29,999 MHz 2 µV (VV1: ein); 50,0 – 52,0 MHz 1 µV(VV2:ein)
  • FM (Bandbreite 15 kHz bei 12 dB SINAD) 28,0–29,999 MHz 0,5 µV (VV1: ein); 50,0–52,0 MHz 0,32 µV(VV2:ein)
  • Selektivität (typisch):
  • SSB (BW 2,4 kHz) über 2,4 kHz/-3 dB; unter 3,6 kHz/-60 dB
  • CW (BW 500 Hz )über 500 Hz/-3 dB; unter 700 Hz/–-0 dB
  • RTTY, PSK31 über 360 Hz/-6 dB (BW 350 Hz); unter 650 Hz/-60 dB
  • AM (BW 6 kHz) über 6,0 kHz/-3 dB; unter 15,0 kHz/-60 dB
  • FM (BW 15 kHz) über 12,0 kHz /-6 dB; unter 20,0 kHz/-60 dB
  • Nebenempfangs-und Spiegelfrequenzdämpfung: über 70 dBN
  • Schneller automatischer Antennentuner für Kurzwelle und 50 MHz
  • Speicherkanäle: 101 (99 normale und 2 für Suchlauf-Eckfrequenzen)
  • Antennenimpedanz: 50 Ohm asymmetrisch (Tuner aus)
  • Antennenanschlüsse: 4× SO-239 (PL), 1× RCA (nur Rx)
  • Stromversorgung: 80 – 265 V AC ±15%
  • Betriebstemperaturbereich: 0 bis +50 °C
  • Frequenzstabilität: besser als ±0,5 ppm (0°C bis +50°C)
  • Frequenzauflösung: 1 Hz (Minimum)
  • Leistungsaufnahme:
  • TX max. Leistung 800 VA; RX Standby 200 VA (typ.); maximaleLautstärke 210 VA (typ.)
  • Abmessungen: (B/H/T) 424/149/435 mm (ohne vorstehende Teile)
  • Gewicht: ca. 25,0 kg
  • Vier DSPs
  • Zwei vollständig unabhängigeEmpfänger
  • Echtzeit-Spektrumskop
  • 7 Zoll großes Farb-TFT-Display
  • RTTY/PSK31-Betrieb ganz ohne PC möglich
  • 200 W Ausgangsleistung im Dauerbetrieb
  • Schneller automatischer Antennentuner fürd Kurzwelle und das 50-MHz-Band
  • BNC-Buchsen für gesonderte Ein- und Ausgänge des Empfängers zum Anschluss von Antennen, externen Dämpfungsgliedern usw.
  • Breitband-Empfangsmöglichkeit zwischen 30 kHz und 60 MHz (Die Einhaltung der tech-nischen Daten wird nur innerhalb der Amateurfunkbänder garantiert.)
  • Zwei unterschiedliche Vorverstärker:
  • Eingebauter Empfangs-NF-Equalizer zur Klangbeeinflussung empfangener Signale mit separater Höhen- und Tiefeneinstellung
  • 7-stufiger Eingangsabschwächer (3, 6, 9, 12, 18,21 dB und AUS=0 dB)
  • Externe Lautsprecheranschlüsse für Haupt-und Subempfänger
  • TX-Monitor
  • CTCSS-Koder und -Dekoder mit 50 Standardtönen
  • Einstellung der Sendeleistung für alle Betriebsarten
  • SSB/CW-Synchronabstimmung
  • Ein-Knopf-Einstellmöglichkeit für Squelch-Pegel und HF-Verstärkung
  • 101 Speicher, die mit bis zu 10 Zeichen langen Namen versehen werden können
  • Eingebauter Sprachsynthesizer zur Ausgabe der Frequenz, der Betriebsart und des S-Meter-Anzeigewertes (in Englisch)
  • Optischer Digital-NF-Ein-/Ausgang zum Anschluss an einen PC
  • BNC-Buchse für Transverter; Offset-Frequenz programmierbar, die umgesetzte Frequenz wird direkt angezeigt.
  • u.v.m.

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (D) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-756 ProIII

1,8 - 50 MHz-Allmode-DSP-Stationstransceiver
ICOM IC-756 ProIII

Der IC-756 ProIII ist ein extrem leistungsfähiger DSP-KW-Transceiver mit ausgezeichneter, äußerst reichhaltiger Ausstattung. Sein großsignalfester Empfänger (IP3 auf 14 MHz: +30 dBm) mit Dualwatch verschafft seinem Nutzer gerade im DX-Pileup entscheidende Vorteile. Das informative Bandscope liefert die oft entscheidende Nasenlänge Vorsprung im DX-Geschäft.

Lobenswert: Das S-Meter wird nicht in der Anzeige simuliert, sondern ist als herkömmliches analoges Zeigermessinstrument ausgeführt. Sehr sympathisch!

  • Frequenzbereich:
    RX: 0,030 – 60,000 MHz*
    TX: 1,810 – 1,999 MHz; 3,500 – 3,800 MHz; 7,000 – 7,100 MHz; 10,100 – 10,150 MHz; 14,000 – 14,350 MHz; 18,068 – 18,168 MHz; 21,000 – 21,450 MHz; 24,890 – 24,990 MHz; 28,000 – 29,700 MHz; 50,000 – 52,000 MHz (*Gewähr nur für die Amateurfunkbänder)
  • Sendeleistung: SSB, CW, RTTY, FM 5 – 100 W (stufenlos einstellbar); AM 5 – 40 W
  • Betriebsarten:USB, LSB, CW, RTTY, AM, FM
  • Speicherkanäle:101 (99 normale, 2 Eckfrequenzen)
  • Antennenanschlüsse: 2×SO-239 und phono [RCA; (50?)]
  • Temperaturbereich: -10°C bis +50°C
  • Frequenzstabilität: <±0,5ppm (1 min.nachAnschalten / 0 – 50°C)
  • Frequenzauflösung: 1 Hz
  • Selektivität (beispielhafte Werte):
    SSB, RTTY >2,4kHz/-6dB(BB: 2,4kHz) <3,2kHz/-40dB <3,6kHz/-60dB <4,3kHz/-80dB
    CW (BB: 500Hz) >500Hz/-6dB <700Hz/-60dB
    AM (BB: 6kHz) >6,0kHz/-6dB <15,0kHz/-60dB
    FM (BB: 15kHz) >12,0kHz/-6dB <20,0kHz/-60dB
  • Große Spulen
  • Verzerrungsarme Bandpassfilter-Umschaltung
  • 64-MHz-Grundwellen-Quarzfilter
  • Zwei neuentwickelte Vorverstärker
  • Echtzeit-Spektrumscopemit Miniscope-Funktion
  • RTTY-Sendespeichermit acht Kanälen
  • Einstellbare SSB-Sende-Bandbreite; scharfe und weiche Durchlasskurven für SSB und CW wählbar
  • Dualwatch
  • Digitales Twin-Passband-Tuning
  • Digitaler Sprachrecorder
  • Stromversorgung:13,8V DC ±15% (Minus an Masse)
  • Stromaufnahme:TX max. Leistung 23,0 A; RX Standby 3,0 A (typ.), max. Lautstärke 3,5 A (typ.)
  • Abmessungen: (B/H/T) 340/111/285mm (ohne vorstehende Teile)
  • Gewicht: ca. 9,6kg


IC-756PROIII_display


IC-756PROIII_empf


Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Frequenzbereich:
RX: 0,030  60,000 MHz*
TX: 1,810  1,999 MHz; 3,500  3,800 MHz; 7,000  7,100 MHz; 10,100  10,150 MHz; 14,000  14,350 MHz; 18,068  18,168 MHz; 21,000  21,450 MHz; 24,890  24,990 MHz; 28,000  29,700 MHz; 50,000  52,000 MHz (*Gewähr nur für die Amateurfunkbänder)

Sendeleistung: SSB, CW, RTTY, FM 5100 W (stufenlos einstellbar); AM 540 W

Betriebsarten:USB, LSB, CW, RTTY, AM, FM

Speicherkanäle:101 (99 normale, 2 Eckfrequenzen)

Antennenanschlüsse:2×SO-239 und phono [RCA; (50?)]

Temperaturbereich:10°C bis +50°C

Frequenzstabilität:<±0,5ppm (1min.nachAnschalten / 0 bis 50°C)

Frequenzauflösung: 1 Hz

Selektivität (beispielhafte Werte):
SSB, RTTY >2,4kHz/6dB(BB: 2,4kHz)<3,2kHz/40dB<3,6kHz/60dB<4,3kHz/80dB
CW (BB: 500Hz)>500Hz/6dB<700Hz/60dB
AM (BB: 6kHz)>6,0kHz/6dB<15,0kHz/60dBFM (BB: 15kHz)>12,0kHz/6dB<20,0kHz/60dB

Große Spulen

Verzerrungsarme Bandpassfilter-Umschaltung

64-MHz-Grundwellen-Quarzfilter

Zwei neuentwickelte Vorverstärker

Echtzeit-Spektrumscopemit Miniscope-Funktion

RTTY-Sendespeichermit acht Kanälen

Einstellbare SSB-Sende-Bandbreite; scharfe und weiche Durchlasskurven für SSB und CW wählbar

Dualwatch

Digitales Twin-Passband-Tuning

Digitaler Sprachrecorder

Stromversorgung:13,8V DC ±15% (Minus an Masse)

Stromaufnahme:TX max. Leistung 23,0 A; RX Standby 3,0 A (typ.), max. Lautstärke 3,5 A (typ.)

Abmessungen: (B/H/T) 340/111/285mm (ohne vorstehende Teile)

Gewicht: ca. 9,6kg



Nach oben

ICOM IC-7400

1,8 - 144 MHz Allmode-DSP-Stationstransceiver
ICOM IC-7400

Icom hat seine 32-Bit-DSP in einen KW/50/144-MHz-Transceiver übernommen und so eine völlig neue Kategorie von Amateurfunkgeräten geschaffen. Der IC-7400 verfügt dadurch über innovative Ausstattungsmerkmale zur Signalaufbereitung und Störunterdrückung – weit mehr, als je ein Transceiver dieser Preisklasse aufweisen konnte.

Besonders der sehr leistungsfähige Empfangsteil besticht durch seine ungewöhnliche Leistungsfähigkeit – ein echter Geheimtipp!
Für reine und klare Signale wurde ein digitales All-Mode-Phasenschiebernetzwerk in das DSP-System integriert. Beim Senden vermindert es außerordentlich die Intermodulation und produziert so ein Sendesignal von höchster Qualität. Beim Empfang trennt es das Nutzsignal durch Phasenauslöschung von Rauschen und anderen Störungen.
Sie werden nie ein optionales Filterzukaufen müssen, denn Sie können 51 verschiedene Bandbreiten auswählen. Außerdem läßt sich bei SSB und CW die Form der Duchlasskurve als scharf oder weich festlegen. Auch beim Digitalbetrieb können Sie systemspezifisch optimierte Bandbreiten nutzen.

  • Frequenzbereich (Einheit MHz):
  • RX: 0,030 – 60,000; 144,000 – 146,000
  • TX: 1,810 – 1,950; 3,500 – 3,800; 7,000 – 7,100; 10,100 – 10,150; 14,000 – 14,350; 18,068 – 18,168; 21,000 – 21,450; 24,890 – 24,990; 28,000 – 29,700; 50,000 – 52,000; 144,000 – 146,000 (Gemäß Länderspezifikation)
  • Betriebsart:USB, LSB, CW, RTTY, AM, FM
  • Speicherkanäle: 102 (99 normale, 2 Eckfrequenzen, 1 Anruffrequenz)
  • Antennenanschluss: SO-239×3 (2 für KW/50 MHz und 1 für 144-MHz, 50 Ohm)
  • Temperaturbereich: -10°C bis +60°C
  • Frequenzstabilität: <±7ppm (1 min. bis 60 min. nach Einschalten, danach <±1ppm bei 25°C). Bei Temperaturschwankungen (0 °C bis +50 °C) <±5ppm.
  • Frequenzauflösung: 1 Hz
  • Stromversorgung: 13,8V DC ±15%
  • Stromaufnahme:
  • TX max. Leistung 23,0 A
  • RX Standby 2,2 A, max. Lautstärke 3,0A
  • Abmessungen:(B/H/T) 287/120/316,5 mm (ohne vorstehende Teile)
  • Gewicht: ca. 9,0 kg
  • Sendeleistung : SSB, CW, RTTY, FM 5 – 100 W; AM 5 – 40 W  (stufenlos einstellbar und auf allen Bändern!)
  • Nebenaussendungen: <50dB (KW-Bänder) <60dB (50/144-MHz-Band)
  • Trägerunterdrückung: mehr als 40dB
  • Seitenbandunterdrückung: mehr als 55dB
  • Selektivität (beispielhafte Werte):
  • SSB (BW: 2,4kHz) >2,4kHz/-6dB <3,2kHz/-40dB <3,6kHz/-60dB <4,3kHz/-80dB
  • CW (BW:500Hz )>500Hz/-6dB <700Hz/-60dB
  • RTTY (BW:350Hz )>360Hz/-6dB <650Hz/-60dB
  • AM (BW: 6kHz) >6,0kHz/-6dB <15,0kHz/-60dB
  • FM (BW: 15kHz) >12,0kHz/-6dB <20,0kHz/-60dB
  • Digital Twin Passband Tuning
  • Manuelle Notch-Funktion
  • Mehrfach-Schleifen-AGC-System
  • Mikrofon-Equalizer
  • Digitaler HF-Sprachprozessor
  • Großes Multifunktions-LC-Display
  • Eingebauter Antennentuner


IC-7400_empfindlichkeit

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-7200

1,8 - 54 MHz DSP-Transceiver
ICOM IC-7200

Der neue IC-7200 KW-/50-MHz-Transceiver ist einfach zu bedienen, robust und spritzwassergeschützt. Dadurch ist der IC-7200 auch für den Betrieb im Freien geeignet.

Der IC-7200 verfügt über modernste Technlogie:  ZF-DSP und USB-PC-Anschluss für Datenaustausch im CI-V-Format. Die Übertragung von Steuerdaten sowie die  NF-Übertragung zwischen angeschlossenem PC und dem TRX erfolgen gemeinsam über den USB-Anschluss. Dadurch ist kein zusätzliches Interface mehr zwischen TRX und PC erforderlich! Das manchmal endlose Konfigurieren und Suchen nach den passenden Einstellungen für die Soundkarte des angeschlossenen PCs entfällt damit.

Im CW-Betrieb ist das Gerät standardmäßig Voll-BK-tauglich. Sein hochstabiler Sender mit DDS-Oszillator ist ideal für frequenzsensitive, schmalbandige digitale Übertragungsverfahren.

Der Verfasser dieser Zeilen muss zugeben, durch dieses Gerät endgültig von den Vorteilen der neuen, digitalen Gerätegeneration überzeugt worden zu sein. Während eines Wochenendes hatte er ausgiebige Gelegenheit den IC-7200 zu testen und zu vergleichen. Angeschlossenene Antennen waren ein FB-53, eine 82 m lange G5RV und eine 60 m lange, zweidrahtgespeiste horizontale Schleife. Hier eine Kurzfassung der gewonnenen Eindrücke, die als durchaus absolut anzusehen sind und nicht nur auf die Preisklasse bezogen:

Der IC-7200 verfügt über einen ganz ausgezeichneten RX, rauscharm und durch kein noch so brutales Summensignal aus der Ruhe zu bringen! Geradezu Gänsehaut vor Begeisterung erzeugte der in Intensität und Austastweite regelbare, gegen Hochspannungsprasseln atemberaubend wirksame  Noiseblanker! Die Möglichkeiten der DSP-Rauschunterdrückung und des ANF (automatisches Kerbfilter zum ausblenden von Trägern) konnten hingegen nur mäßig überzeugen. Dies wird jedoch durch die hervorragende Funktion des MNF (manuell einstellbares Kerbfilter,  Filterbreite in 3 Stufen wählbar!) mehr als wett gemacht! Mit Hilfe der fantastischen Trennschärfe und der hervorragenden Empfängerdynamik konnten SSB-Signale, die von von gut 20 dB stärkeren Stationen in weniger als 2 kHz (manchmal sogar deutlich weniger…) Abstand belagert wurden, ermüdungsfrei gelesen werden! Das natürlich vorhandene Splatter (Übersprechen) der starken Station konnte durch feinfühligen Einsatz des MNF (Filterbreite: wide) stark reduziert werden, ohne dabei das Nutzsignal zu stark zu beeinflussen. Das Ergebnis muss man einfach selbst einmal gehört haben!

  • Frequenzbereiche*1:
  • RX: 0,030 bis 60,000 MHz*2
  • TX: 1,800 bis 1,999 MHz; 3,500 bis 3,800 MHz'; 7,000 bis 7,300 MHz; 10,100 bis 10,150 MHz; 14,000 bis 14,350 MHz; 18,068 bis 18,168 MHz; 21,000 bis 21,450 MHz; 24,890 bis 24,990 MHz;          28,000 bis 29,700 MHz; 50,000 bis 54,000 MHz (*1 Frequenzbereiche je nach Länderversion / *2 Garantierter Bereich: 0,5 bis 29,999 und 50 bis 54,000 MHz)
  • Betriebsarten: USB, LSB, CW, RTTY (FSK), AM
  • Empfindlichkeit (bei 10 dB S/N, Vorverstärker EIN, Filterkurve scharf):
  • SSB, CW unter 0,16 µV (1,8 bis 29,995 MHz); unter 0,13 µV (50-MHz-Band)
  • AM unter 13 µV (0,5 bis 1,8 MHz); unter 2 µV (1,8 bis 29,995 MHz); unter 1 µV (50 MHz-Band)
  • Selektivität:
  • SSB über 2,4 kHz/-6 dB (Bandbreite: 2,4 kHz, scharf); unter 3,6 kHz/-60 dB
  • CW über 500 Hz/-6 dB (Bandbreite: 500 Hz, scharf); unter 900 Hz/-60 dB
  • RTTY über 360 Hz/-6 dB; unter 650 Hz/-60 dB
  • AM über 6,0 kHz/-6 dB; unter 15,0 kHz/-60 dB
  • Ausgangsleistung: SSB, CW, RTTY 2 bis 100 W, AM 1 bis 40 W
  • Nebenaussendungen (unerwünschte Aussendungen): KW-Bänder unter -50 dB; 50 MHz-Band unter -63 dB
  • Trägerunterdrückung: über 50 dB
  • Seitenbandunterdrückung: über 50 dB
  • Anzahl der Speicherkanäle: 201 (199 reguläre, 2 für Suchlauf-Eckfrequenzen)
  • Frequenzauflösung: 1 Hz
  • Frequenzstabilität: unter ±0,5 ppm
  • Stromversorgung: 13,8 V DC ±15 % (Minus an Masse)
  • Stromaufnahme: Senden max. Leistung 22,0 A; Empfang max. Lautstärke 2,0 A; Stand-by 1,3 A
  • Betriebstemperaturbereich: -10 °C bis +60 °C
  • Antennenanschluss: SO-239 (50 Ohm)
  • Abmessungen: (B/H/T) 241/84/281 mm (ohne vorstehende Teile)
  • Gewicht: ca. 5,5 kg


IC-7200pre_BW

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (D) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-910H

144/430/(1200)-MHz-Allmode-Stations-Transceiver
ICOM IC-910H

Die neue Dimension in der VHF/UHF-Welt. Der UKW-Spezialist in der Tradition der großartigen ICOM-Mehrband-Allmode-Transceiver. Damit sind Sie für Packet- und Satelliten-Betrieb bestens gerüstet. 23 cm (1200 MHz) optional nachrüstbar.

  • 100 W stabile Sendeleistung auf 2 m
  • 75 W auf 70 cm und 10 W auf 23 cm
  • Antennenanschlüsse: VHF SO-239 (50 Ohm); UHF N-Buchse (50 Ohm)
  • Empfindlichkeit: SSB, CW 0,11µV (10dB S/N); FM 0,18µV (12dB SINAD
  • 9600 bps Packet-Betrieb
  • Optimal für Satellitenkommunikation
  • Frequenzbereiche:  136.0 – 174.0MHz, 430 – 440 MHz und 1240 – 1300 MHz (Option)
  • Modulationsarten: SSB, CW, FM, FM-N
  • Frequenzstabilität: ±3ppm (-10°C bis +60°C)
  • Frequenzschritte: SSB, CW: 1 Hz; FM 100Hz“
  • Stromversorgung: 13.8V DC ±15%
  • Strombedarf (bei 13.8 V DC): TX high 23,0 A (8,0 A auf 23 cm); low 7,0 A (4,5 A auf 23 cm); RX max. 2,5 A (3,5A A auf 23 cm), standby 2,0 A (3,0 A auf 23 cm)
  • Abmessungen (ohne überstehende Teile): (B/H/T) 241/94/239 mm
  • Gewicht: ca. 4,5 kg


Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM ID-E880

144/430 MHz-FM/DIGITAL-Mobiltransceiver
ICOM ID-E880

Der ID-E880 ist ein üppig ausgestatteter 144/430-Mobiltransceiver für FM und Digital-Betrieb. Dank des separierbaren Bedienteils hat man beim Einbau ins Auto viele Freiheiten. Das Bedienteil wird mit Magneten an der Haupteinheit befestigt und hält somit normalerweise auch auf vielen anderen metallischen Objekten.

Obwohl der ID-E880 in einem kompakten Gehäuse untergebracht ist, besitzt er eine 64×20,7 mm große Anzeige, die sich aus einem großen Betrachtungswinkel gut ablesen lässt. Die Farbe der Hintergrundbeleuchtung ist aus Grün, Gelb und Bernstein wählbar.
Der ID-E880 scannt beim programmierten Suchlauf mit max. 50 Kanälen/Sek.
Mit einem angeschlossenen GPS-Empfänger lässt sich die  eigene Position im Display anzeigen und an andere Stationen übermitteln. Der GPS-A-Modus unterstützt D-PRS, sodass man die Positionsinformationen an einen APRS-Server senden kann.

  • 50 W Sendeleistung im VHF- und UHF-Band
  • Buchsen für Daten und 9600/1200 bd-Packet-Radio an der Rückseite
  • ±2,5 ppm Frequenzstabilität
  • Umschaltbare Mikrofonempfindlichkeit
  • RX: 118 – 173,995 MHz; 230 – 549,995 MHz; 810 – 999,990 MHz*; *garantierte Bereiche 144 – 146 MHz und 430 – 440 MHz
  • Modulationsarten: F2D, F3E, F7W
  • Empfindlichkeit FM (bei 12 dB SINAD):
  • 118,000 bis 136,995 MHz 0,16 µV; 137,000 bis 173,995 MHz 0,16 µV; 230,000 bis 259,995 MHz 0,56 µV; 260,000 bis 299,995 MHz 0,32 µV; 300,000 bis 349,995 MHz 0,22 µV; 350,000 bis 399,995 MHz 0,22 µV; 400,000 bis 499,995 MHz 0,16 µV; 500,000 bis 549,995 MHz 0,16 µV; 810,000 bis 879,990 MHz 0,45 µV; 880,000 bis 999,990 MHz 0,45 µV
  • AM (bei 10 dB S/N, 30% Mod.):
  • 118,000 bis 136,995 MHz 0,5 µV; 137,000 bis 173,995 MHz 0,5 µV; 230,000 bis 259,995 MHz 1,8 µV; 260,000 bis 299,995 MHz 1,0 µV; 300,000 bis 349,995 MHz 0,79 µV; 350,000 bis 399,995 MHz 0,63 µV; 400,000 bis 499,995 MHz 0,56 µV; 500,000 bis 549,995 MHz 0,56 µV
  • DV (bei BER 1%, 4,8 kbps:)
  • VHF (Amateurband) besser 0,35 µV; UHF (Amateurband) besser 0,35 µV
  • Betriebstemperatur: -10°C bis +60°C
  • Frequenzstabilität: ±2,5 ppm (-10°C bis +60°C bezogen auf 25°C)
  • Antennenanschluss: 50 Ohm (SO-239)
  • Speicherkanäle: 1052 (einschließlich 50 für Suchlauf-Eckfrequenzen und 2 Anrufkanäle)
  • Stromversorgung: 13,8 V DC (±15%)
  • Stromaufnahme(bei 13,8 V DC): TX (VHF/UHF) 11,5/12,5 A; RX max. Lautstärke unter 1,2 A; Standby unter 0,9 A
  • Abmessungen: (B/H/T) 150/40/199,2 mm
  • Gewicht: ca. 1300 g (ohne Mikrofon, Kabel und Halterung)

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (D) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-E2820

144/430 MHz-FM-Mobiltransceiver
ICOM IC-E2820

Der IC-E2820 ist ein robuster und kompakter 2 m-/70 cm-FM/D-Star-Mobiltransceiver mit Breitbandempfänger und optionaler D-STAR- und GPS-Funktion.

Wenn das optionale UT-123-Modul mit GPS-Empfänger eingebaut ist, kann man den Funkverkehr im D-STAR-DV-Modus durchführen und GPS-Funktionen nutzen. Ihre Positionsdaten werden dabei gleichzeitig mit der digitalisierten Sprachsendung übertragen.

  • V/V, U/U Simultan-Receiver
  • Frequenzbereiche:
  • Empfang: (linker Rx) 118 bis 549,995 MHz
  • Empfang: (rechter Rx) 118 bis 173,995 MHz, 375 bis 549,995 MHz, 810 bis 999,990 MHz
  • Senden: 144 bis 146 MHz, 430 bis 440 MHz
  • Betriebsart: FM, AM (nur Empfang), DV (mit UT-123)
  • Antennenanschlüsse: 2 × SO-239 (50 Ohm; 1 x Tx/Rx, 1 x Diversity)
  • Stromversorgung: 13,8 V DC ±15%
  • Betriebstemperaturbereich:  -10°C bis +60 °C
  • Frequenzstabilität: ±2,5 ppm (-10 °C bis +60 °C, bezogen auf 25 °C)
  • Abstimmschrittweiten: 5 / 6,25 / 10 / 12,5 / 15 / 20 / 25 / 30 / 50 kHz
  • Stromaufnahme: (ca., bei 13,8 V DC): Tx High (50 W) 13 A; Rx Stand-by 1,2 A; max. Lautstärke 1,8 A
  • Abmessungen: (ohne vorstehende Teile; B/H/T): Haupteinheit 150/40/187,7 mm; Bedienteil 150/58/31,5 mm
  • Gewichte: Haupteinheit 1,5 kg; Bedienteil 0,21 kg (mit OPC-1712)
  • Sendeleistung: 50 W, etwa 15 W, etwa 5 W
  • Empfänger-Empfindlichkeit (nicht garantiert, nur zur Information):
  • FM (12 dB SINAD):
  • 118 bis 159,995 MHz* <0,32 µV 160 bis 179,995 MHz <0,56 µ; 180 bis 219,995 MHz <5,6 µV; 220 bis 224,995 MHz <0,56 µV; 225 bis 349,995 MHz <5,6 µV; 350 bis 359,995 MHz <0,56 µV; 360 bis 374,995 MHz <5,6 µV; 375 bis 399,995 MHz <0,56 µ; 400 bis 499,995 MHz* <0,32 µV; 500 bis 549,995 MHz <0,56 µV; 810 bis 879,990 MHz <0,79 µV;  880 bis 999,990 MHz <1,8 µV (*außer Amateurbänder)
  • AM (10 dB S/N): 118 bis 159,995 MHz <1,0 µV; 220 bis 224,995 MHz <1,8 µV; 225 bis 349,995 MHz <18 µV; 350 bis 359,995 MHz <1,8 µV; 360 bis 374,995 MHz <18 µV; 375 bis 399,995 MHz <1,8 µV
  • Breitbandempfänger für zwei Frequenzen gleichzeitig
  • Diversity-Empfang möglich
  • 50 W Sendeleistung im VHF- und UHF-Amateurband
  • Nutzerfreundliche Bedienung
  • 93×28 mm großes Punktmatrix-Display
  • Bedienteil abgesetzt montierbar
  • 522 Speicherkanäle
  • Bandskop-Funktion
  • Eingebauter Sprachrecorder und automatische Antwort-Funktion
  • Low-Speed-Datenkommunikation

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (D) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-7000

Äußerst kompakter 1,8 - 430 MHz Allmode-DSP-Transceiver
ICOM IC-7000

Der IC-7000 ist der Nachfolger des beliebten IC-706 MkIIG. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger setzt der IC-7000 auf innovative digitale Signalverarbeitung bereits auf  ZF-Ebene. Das garantiert eine effiziente Reduktion von Störgeräuschen. Noch wichtiger: Es sind keine Zusatzfilter mehr notwendig, die Filterbandbreiten lassen sich in weiten Teilen benutzerdefiniert frei einstellen.

Das Gerät arbeitet mit 2 digitalen Soundprozessoren, die AGC wird von der DSP gesteuert. Es bietet zusätzlich digitale Sprachaufzeichnung (DVR), 2 × MNF (Manual Notch Filter), ein Bandscope in zwei Modis und ein 2.5″-Farb – TFT-Display.

  • Frequenzbereiche:
  • Empfang:  0,030 – 199,999 MHz; 400,000 – 470,000 MHz
  • Senden: 1,800 – 1,999 MHz;  3,500 – 3,999 MHz; 7,000 – 7,300 MHz;  10,100 – 10,150 MHz; 14,000 – 14,350 MHz; 18,068 – 18,168 MHz; 21,000 – 21,450MHz; 24,890 – 24,990 MHz; 28,000 – 29,700 MHz; 50,000 – 54,000 MHz; 144,000 – 148,000 MHz;  430,000 – 450,000 MHz (Technische Daten nur innerhalb der Amateurbänder garantiert)
  • Betriebsarten: USB, LSB, CW, RTTY, AM, FM, WFM (nur RX)
  • Speicherkanäle: 503 (495 normale Speicher, 6 für Eckfrequenzen und 2 für Anrufkanäle)
  • Antennenanschluss: 2 × SO-239 (für KW/50 MHz sowie 144-
    und 430-MHz-Band; 50 Ohm)
  • Temperaturbereich:  -10 °C bis +60 °C
  • Frequenzstabilität: <±0,5 ppm (0 °C bis +50 °C)
  • Stromversorgung: 13,8 V DC ±15%
  • Stromaufnahme: TX max. Leistung 22,0 A; RX Standby 1,3 A, max. Lautstärke 1,6 A
  • Abmessungen: (B/H/T) 167/58/180 mm (ohne vorstehende Teile)
  • Gewicht: ca. 2,3 kg
  • Fernsteuerungsmikrofon


IC-7000_D4 copy


IC-7000_BW

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (D) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-E208

144/430 MHz-FM-Mobiltransceiver mit Breitbandempfänger
ICOM IC-E208

Der IC-E208 ist ein reichhaltig ausgestatteter VHF/UHF-Dualband-FM-Tansceiver mit Breitbandempfänger.

Praktisch: Abnehmbares Bedienteil für abgesetzten Betrieb bei schwierigen Platzverhältnissen. Ein großer Abstimmknopf und große Tasten sorgen für sichere Bedienung. Wenn es sein muss, auch während der Fahrt.

Die Hintergrundfarbe der Anzeige ist umschaltbar Amber, Grün oder Gelb.

  • Frequenzbereiche:  Sender: 144,0 – 146,0 MHz; 430,0 – 440,0 MHz. Empfänger: 118,0 – 173,995 MHz; 230,0 – 549,995 MHz; 810,0 – 999,990 MHz
  • Betriebsarten: FM, FM-N, AM*, AM-N* *nur RX; nicht garantiert
  • 55 W / 50 W (VHF/UHF) Ausgangsleistung
  • Anzahl der Speicherkanäle: 512 (einschließlich 2 für Anrufkanäle und
    10 für Suchlaufeckfrequenzen)
  • Antennenimpedanz: 50 Ohm (SO-239)
  • Stromversorgung: 13,8 V DC ±15%
  • Betriebstemperaturbereich:  -10 °C bis +60 °C
  • Frequenzstabilität: ±10 ppm (-10 °C bis +60 °C)
  • Abstimmschrittweiten: 5, 10, 12,5, 15, 20, 25, 30, 50, 100 und 200 kHz
  • Stromaufnahme: Empfang Standby 0,8 A; (bei 13,8 V DC) max. Lautstärke 1,0 A.  Senden High (VHF/UHF) 12 A / 11,5 A
  • Abmessungen:   (B/H/T) 141/40/185,4 mm (ohne vorstehende Teile)
  • Gewicht: ca. 1,2 kg
  • EM-133 Fernbedienungsmikrofon
  • 9600 bd Datenanschluß
  • 104 x 2 DTCS und 50 CTCSS Tonruf
  • Einstellbarer  Squelch-Abschwächer
  • Einstellbare Squelch-Verzögerung

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (D) als pdf.

Nach oben

ICOM IC-703

1,8 - 60 MHz Allmode-QRP-Transceiver
ICOM IC-703

Mit dem IC-703 bietet Icom nunmehr auch dem QRP-Freund ein vorzüglich ausgestattetes, praxisgerechtes Arbeitspferd mit hervorragenden Eigenschaften und moderaten Abmessungen.

Äußerlich gleicht der IC-706 seinem Bruder IC-706 MkIIG sehr. Im Gegensatz zum IC-706 reicht der Empfangsbereich zwar „nur“ von 30 kHz bis 60 Mhz, dafür verwöhnt der IC-703 seinen Besitzer mit einem leise und unauffällig arbeitenden automatischen Antennentuner. Die Beschränkung auf die Kurzwellenbänder 1,8 – 50 MHz hat sich auch prositiv auf das Großsignalverhalten des IC-703 ausgewirkt. Die Verwendung des Abschwächers (ATT) ist auch an Antennen mit sehr hohen Summenspannungen (Multiband-Windom, Multiband-Dipol usw.) so gut wie überflüssig: Rauscharm, erstaunlich großsignalfest und trennscharf präsentiert sich der IC-703 seinem Benutzer!

Noch ein nicht zu unterschätzender Vorteil: Durch die vergleichsweise geringe max. Ausgangsleistung ist der IC-703 nicht auf einen Lüfter zur Gerätekühlung angewiesen. Die entstehende Wärme wird passiv und daher  vollkommen lautlos über den Kühlkörper abgegeben.

  • Memory-Keyer
  • Automatischer Antennentuner (nur für Koax-Antennen, nicht für hochohmige Langdrähte geeignet)
  • Eingebauter DSP (equivalent zu UT-106)
  • Frequenzbereiche:
  • RX:  0,030 – 60,000 MHz;
  • TX:  1,800 –  1,999 MHz;  3,500 –  3,999 MHz ; 7,000 – 7,300 MHz; 10,100 – 10,150 MHz ;  14,000 – 14,350 MHz; 18,068 – 18,168 MHz ; 21,000 – 21,450 MHz; 24, 890 – 24,990 MHz ; 28,000 – 29,700 MHz; 50,000 – 54,000 MHz
  • Modulationsarten: USB, LSB, CW, RTTY, AM, FM
  • Max. 10 Watt Output (einstellbar)
  • Speicherkanäle: 105 (99 normale und 6 Suchlaufgrenzen)
  • Antennenanschluss: 50 Ohm (SO-239)
  • Stromversorgung: 9 – 15,8 V DC
  • Temperaturbereich:  -10 °C bis +60 °C
  • Frequenzstabilität: unter ± 0,5 ppm (+0 °C bis +50 °C); unter ± 2,5 ppm (-10 °C bis +60 °C)
  • Abmessungen: (B/H/T) 167/58/200 mm (ohne vorstehende Teile)
  • Gewicht: ca. 2,0 kg


ic703_sendeleistung


Hier erhalten Sie den USA-Hersteller-Prospekt (E).

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-706 MkIIG

1,8 - 430 MHz-Allmode-Mobiltransceiver
ICOM IC-706 MkIIG

Der IC-706 MkIIG ist die nunmehr 3. Generation des seit Jahren bewährten, ungewöhnlich widerstandsfähigen Mobiltransceivers, mit dem auf allen Amateurfunkbänder von 160 m bis 70 cm in allen üblichen Modulationsarten gearbeitet werden kann. Mit seinem Funktions- und Frequenzumfang setzt der IC-706 seit seiner Markteinführung Standards.

Sein, übrigens bereits ab 30 kHz arbeitender, Empfänger ist ungewöhnlich rauscharm und dazu sehr empfindlich, um auch an provisorischen und Mobilantennen gute Empfangsleistungen bieten zu können. An ausgewachsenen Multiband(draht)antennen mit hohen Summenspannungen wirkt daher das Großsignalverhalten eher durchschnittlich. Übersteuerungseffekte können aber durch Abschalten des HF-Vorverstärkers stark gemindert oder natürlich durch die Verwendung eines externen Preselektors vollständig vermieden werden.

Der IC-706 eignet sich wegen seiner ausgezeichneten Empfangsleistungen und Frquenzstabilität auch sehr gut als Arbeitsgerät für den passionierten Kurzwellen-Hörer und Utility-DXer! Hier glänzt der IC-706 vor allem in der Betriebsart ECSS, bei der das eigentlich zu breite AM-ZF-Filter durch das SSB-ZF-Filter ersetzt wird und durch die verwendete Modulationsart USB/LSB kein selektives Fading mehr auftritt. Legendär ist übrigens auch die Empfindlichkeit des IC-706 im 4 m-Band.

  • Frequenzbereich:
  • RX 0,030–199,999 MHz; 400–470,000 MHz
  • TX 1,800–1,999 MHz; 3,500–3,999 MHz; 7,000–7,100 MHz; 10,100–10,150 MHz; 14,000–14,350 MHz; 18,068–18,168 MHz; 21,000–21,450 MHz; 24,890–24,990 MHz; 28,000–29,700 MHz; 50,000–54,000 MHz; 144,000–146,000 MHz; 430,000–450,000 MHz;
  • Modulationsarten: USB, LSB, CW, RTTY, AM, FM,
  • WFM (nur RX)
  • Speicherkanäle: 107 (99 normale, 6 Suchlaufeckkanäle,
  • 2 Anrufkanäle)
  • Antennenbuchsen: SO-239 ´ 2 (KW/6 m und 2 m/70 cm; 50 Ohm)
  • Stromversorgung: 13,8 V DC, ± 15% (Minus an Masse)
  • Stromaufnahme (bei 13,8 V DC): TX Max. HF 20,0 A ;  RX Standby 1,8 A / Max. NF 2,0 A
  • Betriebstemperatur: –10 °C bis +60 °C
  • Abmessungen: (B/H/T) 167/58/200 mm (ohne überstehende Teile)
  • Gewicht: 2,45 kg


IC-706MKIIG_D_4


Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-2200H

Lüfterloser 144 MHz-FM-Mobiltransceiver
ICOM IC-2200H

Beim IC-2200H handelt es sich um einen äußerst robust konstruierten 144 MHz-FM-Mobiltransceiver, der wegen seines überdimensionierten Kühlkörpers trotz hoher Ausgangsleistung ohne Lüfter auskommt. Ideal für den Betrieb unter besonders erschwerten Bedingungen (Sand, Staub, Hitze und Feuchtigkeit)! Einfach zu bedienen.

  • RX: 118 bis 174 MHz (Garantiert 144 – 146 Mhz)
  • Empfindlichkeit (12 dB S/N): typ. 0,133 uV
  • TX: 144 – 146 MHz
  • Stabile Ausgangsleistung von 65 W
  • Optionale digitale Sprach- und Datenkommunikation mit UT-115*
  • Benutzerinterface wie beim IC-2100H
  • Robuste Konstruktion.
  • Abmessungen: (B/H/T) 140/40/146 mm
  • Gewicht: 1,25 kg
  • Leistung: 65 W, 25 W, 10 W, 5 W
  • Einfache Bedienung
  • 207 Speicherkanäle
  • Dynamischer Speichersuchlauf DMS
  • CTCSS- u. DTCS-Betrieb standardmäßig
  • 24 DTMF-Autowahl-Speicher
  • Wählbare Verzögerung der Rauschsperre (Squelch)
  • Eingebaute 10 dB-Squelch-Dämpfung
  • Optionale Digitaleinheit UT-115 für dig. Sprach- u. Datenübertragung

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (D) als pdf.

Nach oben

ICOM IC-E80D

144/430 MHz-FM/D-Star-Handsprechfunkgerät
ICOM IC-E80D

Das IC-E80D VHF/UHF-FM/DIGITAL-Handsprechfunkgerät ist trotz seiner Ausstattungsfülle einfach zu bedienen. Es bietet Digital- und Analogbetrieb, sowie GPS-Positionsreport mit dem optionalen GPS-Lautsprecher-Mikrofon HM-189GPS.

  • TX: 144 – 146 MHz; 430 – 440 MHz
  • RX: 0,495 – 999,900 MHz (garantierte Bereiche 144 – 146 und 430-440 MHz)
  • Empfindlichkeit:
  • FM (bei 12 dB SINAD, 3,5 kHz Hub) 1,625 bis 29,995 MHz 0,4 µV; 30,000 bis 75,995 MHz 0,25 µV; 76,000 bis 117,995 MHz 0,25 µV; 118,000 bis 173,995 MHz 0,14 µV; 174,000 bis 259,995 MHz 0,32 µV; 260,000 bis 349,995 MHz 0,32 µV; 350,000 bis 469,995 MHz 0,16 µV; 470,000 bis 599,995 MHz 0,32 µV; 600,000 bis 999,995 MHz 0,56 µV
  • WFM (bei 12 dB SINAD, 52,5 kHz DEV) 76,000 bis 108,000 MHz 1,0 µV; 175,000 bis 221,995 MHz 1,8 µV; 470,000 bis 770,000 MHz 2,5 µV
  • AM (bei 10 dB S/N, 30% Mod. )0,495 bis 4,995 MHz 1,3 µV; 5,000 bis 29,995 MHz 0,56 µV; 118,000 bis 137,000 MHz 0,5 µV; 222,000 bis 246,995 MHz 0,79 µV; 247,000 bis 329,995 MHz 1 µV
  • DV (bei BER 1%, 4,8 kbps): VHF (Amateurband) 0,22 µV; UHF (Amateurband) 0,22 µV
  • 1052 Speicher, die mit 8 Zeichen langen Namen versehen werden können
  • 16 DTMF-Speicher (24-stellig)
  • LCD- und Tastaturbeleuchtung
  • Eingebauter CTCSS/DTCS-Coder und -Decoder (nur für FM-Betrieb)
  • Tone-Suchlauf und Pocket-Piep-Funktion• 26 Speicherbänke mit Auswahl-Bank- und
  • Bank-Link-Suchlauf-Feature
  • Tastenverriegelung
  • 1750-Hz-Rufton
  • Verschiedene Digital-Features
  • Ein-Tasten-Antwort-Funktion
  • 50 GPS-Speicher und GPS-Alarmfunktion
  • 300 D-STAR-Repeater-Listen
  • D-STAR-Einstiegs-Repeater-Suchlauf

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (D) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-E92D

144/430 MHz-FM/D-Star-Handsprechfunkgerät
ICOM IC-E92D

Das IC-E92D ist ein üppig ausgestattetes 144/430 MHz-Handsprech-funkgerät, dazu extrem robust, ultra kompakt und tauchfähig! Zusätzlich: D-Star-Betrieb zur digitalen Übertragung von Sprache und Daten.

  • Empfindlichkeit:
  • FM (bei 12 dB SINAD, 3,5 kHz Hub): 1,625-29,995 MHz 0,4 µV; 30,000 – 75,995 MHz 0,25 µV; 76,000 – 117,995 MHz 0,25 µV; 118,000 – 173,995 MHz 0,18 µV; 174,000 – 259,995 MHz 0,32 µV; 260,000 – 349,995 MHz 0,32 µV; 350,000 – 469,995 MHz 0,22 µV; 470,000 – 599,995 MHz 0,32 µV; 600,000 – 999,995 MHz 0,56 µV
  • WFM (bei 12 dB SINAD, 52,5 kHz Hub): 76,000 – 108,000 MHz 1,0 µV; 175,000 – 221,995 MHz 1,8 µV; 470,000 – 770,000 MHz 2,5 µV
  • AM (bei 10 dB S/N, 30% Mod.): 0,495 – 4,995 MHz 1,3 µV; 5,000 – 29,995 MHz 0,56 µV; 118,000 – 137,000 MHz 0,5 µV; 222,000 – 246,995 MHz 0,79 µV; 247,000 – 329,995 MHz 1,0 µV
  • DV (bei BER 1%, 4800 bps): VHF (Amateurband) 0,22 µV; UHF (Amateurband) 0,22 µV
  • Kanalraster: 5*, 6,25*/8,33*/9*/10/12,5/15/20/25/30/50/100/125/200 kHz (* nicht auf allen Bändern bzw. bei allen Betriebsarten)
  • Antennenanschluss: 50 Ohm SMA
  • Abmessungen: (B/H/T) 59/112/34,2 mm (ohne vorstehende Teile)
  • Gewicht: ca. 325 g (mit BP-256 und Antenne)
  • Frequenzbereiche:
  • VFO A: 0,495 – 999,990 MHz; Betriebsarten FM/WFM*/AM* (*nur Empfang)
  • VFO B: 118 – 174, 350 – 470 MHz; Betriebsarten FM/FM-N/AM*/DV (*nur Empfang)
  • Wasserfest nach IPX7 (30 Minuten in 1 m Wassertiefe)
  • 4-stufige Ausgangsleistungsregelung
  • GPS Standortübertragungsfunktion (DV Mode)
  • GPS A-Mode für einfachen D-PRS Betrieb
  • Breitbandempfänger mit Zweikanalüberwachung
  • Großes LCD-Display
  • 1304 Speicherkanäle
  • Einfaches Bandscope
  • Eingebauter Sprachrecorder mit „Anrufbeantworterfunktion“

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (D) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-V85E

Robustes 144 MHz-Monoband-Handsprechfunkgerät
ICOM IC-V85E

Extrem robustes und einfach zu bedienendes 144 MHz-Monoband-Handfunkgerät für den Einsatz unter erschwerten Bedingungen.

  • TX: 144 – 146 MHz
  • RX: 136 – 174 MHz
  • Empfindlichkeit (12 dB S/N): 0,2 uV
  • Abmessungen (ohne vorstehende Teile): (B/H/T) 56/110/34,4 mm
  • Gewicht: 310 g (mit Batteriepack BP-227 und Antenne)
  • Spritzwassergeschützt gemäß IPX4
  • Ausgangsleistung (wählbar H/M/L):  7,0/4,0/o,5 W (bei 7,2 V)
  • DTMF Speicher und optionaler DTMF-Decoder
  • 107 Speicherkanäle + 10 Speicherbänke
  • CTCSS/DTCS

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-E91

Robustes 144/430 MHz-Handsprechfunkgerät mit Breitbandempfänger
ICOM IC-E91

Das IC-E91 ist ein sehr robustes VHF/UHFHandfunkgerät mit Breitbandempfänger und Zweikanalüberwachung (Dual Watch) auch für den Outdoor-Einsatz (Spritzwasserfest nach IPX7).

  • 5 Watt Ausgangsleistung auf 2 m und 70 cm
  • Empfangsbereich 0,495 – 999,9 MHz (AM/FM/WFM)
  • 37,8 x 20 mm große Punkt-Matrix-Anzeige
  • Navigation über die Tastatur
  • Fernsteuerbar über PC
  • Empfänger mit 6,25 und 8,33 kHz-Kanalraster
  • 1304 Speicherkanäle; 26 Speicherbänke
  • Autom. Stromsparschaltung, autom. Power off
  • D-Star Kommunikation mit opt. UT-121 für digitale Sprache und Kurzmitteillungen oder GPS-Daten (ext. GPS-Empfänger wird hierzu benötigt)

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (D) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-E7

144/430 MHz-FM-Hand-Sprechfunkgerät mit Breitbandempfänger
ICOM IC-E7

Das IC-E7 ist ein sehr handliches, leicht zu bedienendes 144/430-MHz-Hand-Sprechfunkgerät und Breitbandempfänger mit exzellenter Empfangsleistung.

  • Sendeleistung: VHF: 1,5 W; UHF: 1,0 W
  • Breitbandempfänger für AM/FM/WFM
  • Empfangsbereich: 0,495 bis 999,99 MHz
  • Abmessungen: (B/H/T) 47/81/28 mm (ohne vorstehende Teile)
  • Gewicht nur 160 g (mit BP-26!)
  • Bis zu 20 Stunden Betriebsdauer mit Li-Ionen-Akku-Pack (bei 5% TX, 5% RX, 90% Stand-by)
  • 1000 alphanumerische Speicherkanäle
  • CTCSS und DTCS eingebaut
  • Schnellader BC-164 lädt den Akku in etwa 3 Stunden

Hier gibt es den Hersteller-Prospekt (D).

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-V82

144 MHz-FM-Hand-Sprechfunkgerät
ICOM IC-V82

Das IC-V82 ist ein leistungsfähiges, robustes 2 m-Monoband-Handsprechfunkgerät mit direkter Frequenzeingabemöglichkeit über Tastatur mit hoher Sendeleistung.

  • Frequenzbereich: 144 – 146 MHz
  • Optionales Modul UT-118 für digitale Sprach- und Datenübertragung 4,8 kbps
  • Rufzeichenübertragung und Selektierung
  • Datenübertragung von GPS-Systemen
  • 20 Zeichen SDM (Short Data Message)
  • Digital Code Squelch
  • 7 Watt Ausgangsleistung
  • 200 Speicherkanäle und 10 Speicherbänke
  • Eingebaute CTCSS- und DTCS-Funktion
  • Akku BP-222N und Ladegerät BC-146 mit Netzteil BC-147E im Lieferumfang

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (D) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-E90

50/144/430 MHz-Handsprechfunkgerät mit Breitband-Empfänger
ICOM IC-E90

Dreiband Handsprechfunkgerät mit Breitbandempfänger für AM/FM/WFM.

  • Sendeleistung 6 m/2 m/70 cm: 5 W
  • Lithium-Ionen-Akku mit 1300 mAh
  • Abmessungen: (B/H/T) 58/87/29 mm
  • Aluminium-Spritzgussgehäuse
  • Robust, spritzwassergeschützt
  • DTCS- und CTCSS-Tone-Squelch
  • DMS (Dynamic Memory Scan)
  • 550 Speicherkanäle
  • 13 Suchlaufmodi
  • Split-Betrieb möglich
  • Betrieb mit 5,5 V – 11,0 V

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (D) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-RX7

AM/FM/WFM-Breitband-Handscanner
ICOM IC-RX7

Outdoortauglicher Breitband-Handscanner für AM/FM/WFM.

  • Empfangsbereich: 150 kHz bis 1300 MHz
  • Hohe Suchlaufgeschwindigkeit (100 Kanäle/Sek.)
  • Unempfindlich gegen Spritzwasser und Regen nach IPX4
  • Suchlaufgrundfunktionen für vorprogrammierte Frequenzbereiche
  • Decoder für CTCSS und DTCS
  • VSC-Funktion (Voice Squelch Control)
  • Eingebaute HF-Regelung und Eingangsabschwächer
  • Ferritstab-Antenne für LW/MW-Rundfunkempfang
  • Ohrhörerkabel-Antenne für FM-Rundfunkempfang
  • 3,7-V/1100-mAh-LiIon-Akku im Lieferumfang
  • Stromsparfunktion
  • Anschlussmöglichkeit für externe Stromversorgung
  • Neue Bedienoberfläche
  • Gesonderte SCAN-Taste
  • Unabhängige SEARCH-Taste
  • Speicherverwaltung in drei Varianten
  • PC-programmierbar

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-R3

Breitband Rundfunk/TV-Hand-Scanner
ICOM IC-R3

Der IC-R3 ist ein Funkscanner und Mini-TV in einem Gerät.

Ein kompakter „Taschenempfänger“ mit integriertem TFT-Farbdisplay, der nicht nur TV-Bilder auf die volle Screengröße zaubert, sondern fast alle möglichen Ton- und Bildsignale aus dem Äther fischt.

  • Großer Empfangsbereich: 0,495 – 2450,095 MHz
  • Demodulation: AM, FM, WFM, AM/FM-TV Bildempfang in Farbe möglich
  • Unterstützte TV-Norm: PAL-B/G.
  • 2″-TFT-Farbbildschirm
  • Zusätzliches Subdisplay
  • S-Meter als Balkendiagramm
  • Bandscope mit 5 einstellbaren Spektrum-Bandbreiten
  • 7 verschiedene Displayfarben einstellbar
  • Automatische Rauschsperre
  • Eingebauter 4-stufiger Abschwächer
  • Ton-Squelch-Funktion (CTCSS)
  • 450 Speicherplätze
  • Alphanumerische Speichernamen
  • Teleskop-Antenne, Li-Ionen-Akku und Gürtelclip im Lieferumfang

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben
ICOM IC-R5

Breitband Hand-Scanner mit Empfangsmöglichlichkeit in AM/FM/WFM.

  • Empfangsbereich: 0.150 bis 1309.995 MHz
  • Eingebaute Ferritstab-Antenne für leistungsfähigen LW/MW- Empfang
  • Kopfhörerantenne für FM – Empfang lieferbar
  • 1250 Speicherkanäle 1000 Normale Kanäle in 18 Speicherbänken, 50 Scansuchläufe und 200 automatische Speicherkanäle
  • Externer DC-Anschluss für Netzteil oder Zigarettenanzünderanschluss
  • Ultra kompaktes Design in stabiler Konstruktion
  • CTCSS- und DTCS-Tone-Squelch
  • Kloningmöglichkeit über USB-Anschluss

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-R1500/2500

Breitband-Kommunikationsempfänger
ICOM IC-R1500/2500

Breitband-Empfänger für PC-Steuerung und PC-unabhängigen Betrieb über das mitgelieferte, abgesetzte Bedienteil.

Auch als IC-R2500 mit zweitem  Empfänger 50 – 1300MHz (AM/FM/WFM) – lieferbar.

 

  • Ultra-Breitband Empfangsbereich: 0,01 bis 3.299,999 MHz
  • USB-Schnittstelle zum PC für schnellen Datenaustausch
  • Drei Bedienoberflächen wählbar
  • Mehrkanal Monitorfunktion
  • Bandscope und Zeitachsen-Darstellung
  • Aufnahme-Funktion im .wav-Format
  • DSP-Funktion nachrüstbar
  • 60 Kanäle/Sek. High-Speed-Scan
  • komplette Bedienung auch über das mitgelieferte Bedienteil ohne Verwendung eines PCs möglich

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

ICOM IC-PCR1500

PC-gesteuerter Breitband-Empfänger
ICOM IC-PCR1500

PC-gesteuerter Breitband-Empfänger.

  • Ultra-Breitband Empfangsbereich: 0,01 bis 3.299,999 MHz
  • USB-Schnittstelle zum PC für schnellen Datenaustausch
  • Drei Bedienoberflächen wählbar
  • Mehrkanal Monitorfunktion
  • Bandscope und Zeitachsen-Darstellung
  • Aufnahme-Funktion im .wav-Format
  • DSP-Funktion nachrüstbar
  • 60 Kanäle/Sek. High-Speed-Scan

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (E) als pdf.

Nach oben

ICOM IC-R8500

Breitband-Kommunikationsempfänger
ICOM IC-R8500

Der IC-R8500 ist ein Breitband-Kommunikationsempfänger, der mit seiner Leistungsfähigkeit Maßstäbe setzte und weit mehr ist als „nur ein Scanner“.

Er hat nur wenige echte Mitbewerber und ist anerkanntermaßen einer der besten Empfänger im semi-professionellen Bereich. Angesichts dessen ist sein Preis mehr als günstig einzuschätzen.

  • Empfangsbereich: 0,1 – 1999,99999 MHz (Garantiert 0,1-1000 u. 1240-1300 MHz)
  • Modulationsarten: USB, LSB, AM, AM-N, AM-W, CW, CW-N, FM, FM-N, WFM
  • 1021 Speicherkanäle
  • Opt. Sprachausgabe UT-102
  • Vielseitige Suchlauffunktionen
  • Hoher Dynamikbereich
  • RS232C-Schnittstelle
  • Steuerung über PC möglich


IC-R8500_D4

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU VR-5000

Breitband-Kommunikationsempfänger
YAESU VR-5000

Der VR-5000 erschließt Ihnen die aufregende Welt des Scannerempfangs, von der Langwelle über die Kurzwelle bis zum Mikrowellenbereich.

  • Frequenzbereich: 0.1 – 2599.99998 MHz (Bereichsweise gesperrt)
  • Modulationsarten: CW/LSB/USB/AM/AM-N/WAM/FM-N/WFM
  • Antennenanschluss: 50 Ohm / 450 Ohm symm.
  • Kanalraster:
  • Main Band: LSB/USB/CW :20 Hz/100 Hz/500 Hz/1 kHz/5 kHz; AM-N/AM/WAM :1/5/9/10/20/25/50/100/500 kHz; FM-N :5/6.25/10/12.5/20/25/50/100/500 kHz; WFM :10/50/100/500 kHz
  • Sub Band: AM :1/5/9/10/20/25/50/100/500 kHz; FM-N :5/6.25/10/12.5/20/25/50/100/500 kHz
  • Empfindlichkeit:
  • 0.2 ~ 0.49998 MHz:  SSB/CW 4.8 µV (10 dB S/N); AM 10.8 µV (10 dB S/N)
  • 0.5 ~ 1.79998 MHz: SSB/CW 1.0 µV (10 dB S/N); AM 4.0 µV (10 dB S/N)
  • 1.8 ~ 3.99998 MHz: SSB/CW 0.6 µV (10 dB S/N); AM 2.5 µV (10 dB S/N)
  • 4.0 ~ 29.99998 MHz: SSB/CW 0.3 µV (10 dB S/N); AM 1.1 µV (10 dB S/N)
  • 28.0 ~ 29.99998 MHz: FM-N0.35 µV (12 dB SINAD)
  • 30.0 ~ 1999.99998 MHz: SSB/CW 0.3 µV (10 dB S/N); AM 1.2 µV (10 dB S/N); FM-N 0.45 µV (12 dB SINAD); WFM 1.5 µV (12 dB SINAD)
  • 2000.0 ~ 2599.99998 MHz: SSB/CW 0.5 µV (10 dB S/N); AM 1.8 µV (10 dB S/N); FM-N 0.8 µV (12 dB SINAD)
  • Stromversorgung: 13.5V ±15 %, 0,7 A
  • Abmessungen: (B/H/T) 180/70/203 mm (ohne Bedienelemente)
  • Gewicht: ca. 1,9 kg

Leider kein Prospekt verfügbar!

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU VR-500

Allmode Breitband Hand-Scanner
YAESU VR-500

Der YAESU VR-500 bietet zusätzlich zu seinem großen Empfangsbereich auch noch die Möglichkeit SSB und CW-Signale zu demodulieren.

Er ist nur (B/H/T) 58/95/24 mm groß und wiegt lediglich 220 g. Den hat man immer dabei und ist immer „auf dem Laufenden“!

  • Breitband-Empfänger 0,1 – 1299,995 MHz (Bereichsweise gesperrt)
  • Kanalraster 0,05/0,1/1/5/6,25/9/10/12,5/15/20/25/50/100 kHz
  • Modulationsarten AM / FM / WIDE-FM / CW / LSB / USB
  • BNC-Antennenanschluss
  • Direkte Frequenzeingabe über 10er-Tastatur
  • 1000 Speicherplätzen
  • Zahlreiche Suchlauf-Modi
  • Anschlussmöglichkeit für externe Stromversorgung
  • Empfindlichkeit:
  • [100 kHz – 5 MHz] AM 1.5 µV (10 dB S/N), SSB/CW 0.6 µV (10 dB S/N);
  • [5 MHz – 160 MHz] AM 1.0 µV (10 dB S/N), SSB/CW 0.5 µV (10 dB S/N), NFM 0.5 µV (12 dB SINAD), WFM 1.5 µV (12 dB SINAD);
  • [160 MHz – 370 MHz] AM 1.0 µV (10 dB SINAD), SSB/CW 0.5 µV (10 dB S/N), NFM 0.5 µV (12 dB SINAD), WFM 1.5 µV (12 dB SINAD);
  • [370 MHz – 520 MHz] SSB 0.5 µV (10 dB S/N), NFM 0.5 µV (12 dB SINAD), WFM 1.8 µV (12 dB SINAD);
  • [520 MHz – 1300 MHz] SSB 0.8 µV (10 dB S/N), NFM 1.2 µV (12 dB SINAD), WFM 3.0 µV (12 dB SINAD)

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU VR-120D

Breitband-Hand-Scanner
YAESU VR-120D

Robust und kompakt: Der YAESU VR-120D bietet Spitzenleistungen auf den Kurzwellen, BOS- und Militärfunkbändern. Und das alles zu einem überraschend günstigen Preis!

  • Breitband-Empfänger 0,1 – 1299,995 MHz (Bereichsweise gesperrt)
  • Modulationsarten AM / FM / WIDE-FM
  • Outdoortauglich
  • BNC-Antennenanschluss
  • Einfache Bedienung mit 4 Funktionstasten
  • Vielseitiges Speichersystem mit 640 Speicherplätzen
  • Zahlreiche Suchlauf-Modi
  • Kinderleichtes Abspeichern von Stationen mit einem Tastendruck!
  • Anschlussmöglichkeit für externe Stromversorgung
  • Empfindlichkeit: 0,1 – 5,0 MHz AM 1,5 uV; 5 – 370 MHz AM 0,6 uV / FM 0,3 uV / WFM 0,6 uV; 370 – 520 MHz FM 0,3 uV / WFM 1,0 uV; 520 – 1300 MHz FM 0,7 uV / WFM 3,0 uV

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU VX-8E

50/144/430-FM/AM-Handsprechfunkgerät nach MIL-Norm mit üppiger Ausstattung
YAESU VX-8E

Das YAESU VX-8R Handsprechfunkgerät bietet volle 5 Watt-FM-Leistung auf 50/144/430 MHz.

Mit dem Sonderzubehör BU-1 werden Bluetooth und kabelloser Betrieb unterstützt. Eine GPS-Einheit mit Antenne und Aufladen von Daten steht ebenfalls optional zur Verfügung. Das Gerät ist APRS 1200/9600 kompatibel (nur B-Band).
Das YAESU VX-8R ist gemäss IPX-7 (max. 1 m, max. 30 Minuten) wasserdicht. Ein leistungsfähiger Lithium-Ionen-Akku 7,4V /  1,1 Ah befindet sich im Lieferumfang.

  • Frequenzbereich TX: 50 – 54 MHz, 144 – 146 MHz, 430 – 440 MHz; RX: 0.504 – 999.0 MHz
  • Betriebsarten TX: FM, AM (nur 6 m); RX: AM,FM,WFM
  • Kanalraster 5/6,25/8,33/9/10/12.5/15/20/25/50/100 kHz
  • Ausgangsleistung: 6 m / 2 m / 70 cm max. 5.0 W (6 m AM: 1 W)
  • Betriebsspannung: 7.4 VDC nominal, 5-16 VDC extern
  • SMA-Antennenanschluss
  • Echter Dualband-Empfang (V-V, U-U, V-U, GEN-HAM)
  • MW/KW-AM-Rundfunkempfang mit speziellem Tuner-IC
  • Rundfunkempfang und AFU-Sendebetrieb gleichzeitig möglich
  • Ferrit-Antenne für LW/MW
  • Tauchfähig bis 1 m Tiefe, max. 30 Minuten (IPX-7)
  • SMA-Antennenanschluss
  • 1.000 Speicherplätze
  • CTCSS/DCS, DTMF und ARTS
  • Integrierter Barometer-Sensor
  • CW-Trainings-Funktion
  • Passwortgeschützt
  • Robustes wasserdichtes Gehäuse
  • Gewicht: 240 g
  • Abmessungen: (B/H/T) 60/95/24,5 mm (mit FNB-101Li-Batteriepack)

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (E) als pdf (4,05 MB).

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU VX-7E

50/144/430-FM/AM-Handsprechfunkgerät nach MIL-Norm - wasserdicht!
YAESU VX-7E

Dreiband-AM/FM-Handsprechfunkgerät mit extrem stabilem und sehr leichtem Magnesium-Gehäuse. Dieses Gerät setzt neue Maßstäbe bezüglich Robustheit, Wasserbeständigkeit (tauchfähig!) und Vielseitigkeit.

  • Frequenzbereich TX: 50 – 54 MHz, 144 – 146 MHz, 430 – 440 MHz; RX: 0.504 – 999.0 MHz
  • Betriebsarten TX: FM, AM (nur 6 m); RX: AM,FM,WFM
  • Ausgangsleistung: 6 m / 2 m / 70 cm 5.0 W (6 m AM: 1 W)
  • Betriebsspannung: 7.4 VDC nominal, 5-16 VDC extern
  • SMA-Antennenanschluss
  • Echter Dualband-Empfang (V-V, U-U, V-U, GEN-HAM)
  • MW/KW-AM-Rundfunkempfang
  • Tauchfähig bis 1 m Tiefe, max. 30 Minuten
  • Blendfreie 132 x 32-Punktmatrix-Anzeige
  • 24-Stunden-Uhr
  • Spectrum-Scope
  • Gehäuse mit Gummipolstern geschützt
  • CTCSS/DCS, DTMF und ARTS
  • Optionaler Barometer-Sensor
  • Ultrahelle LED-Leuchte mit Blinkfunktion (farbig)
  • Passwortgeschützt
  • Robustes wasserdichtes Gehäuse MIL-SPEC810
  • Abmessungen: (B/H/T) 60/90/28,5 mm (mit FNB-80Li Batteriepack)

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (E) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Ausgesprochen robustes, tauchfähiges Dreiband-FM-Handsprechfunkgerät mit extrem satbilen und sehr leichtem Magnesium-Gehäuse. Dieses Gerät setzt neue Maßstäbe bezüglich Roustheit, Wasserbeständigkeit und Vielseitigkeit.Frequenzbereich TX: 50 – 54 MHz, 144 – 146 MHz, 430 – 440 MHz; RX: 0.504 – 999.0 MHzBetriebsarten TX: FM, AM (nur 6 m); RX: AM,FM,WFM

Ausgangsleistung: 6 m / 2 m / 70 cm 5.0 W (6 m AM: 1 W)

Betriebsspannung: 7.4 VDC nominal, 5-16 VDC extern

SMA-Antennenanschluss

Echter Dualband-Empfang (V-V, U-U, V-U, GEN-HAM)

MW/KW-AM-Rundfunkempfang

Tauchfähig bis 1 m Tiefe, max. 30 Minuten

Blendfreie 132 x 32-Punktmatrix-Anzeige

24-Stunden-Uhr

Spectrum-Scope

Gehäuse mit Gummipolstern geschützt

CTCSS/DCS, DTMF und ARTS

Optinaler Barometer-Sensor

Ultrahelle LED-Lampe mit Blinkfunktion (farbig)

Passwortgeschützt

Robustes wasserdichtes Gehäuse MIL-SPEC810

Abmessungen: (B/H/T) 60/90/28,5 mm (mit FNB-80Li Batteriepack)

Hier gibt es den Hersteller-Prospekt.

Nach oben

YAESU FT-60E

FM-Dualband-Handsprechfunkgerät mit Breitband-FM-Empfänger
YAESU FT-60E

Das Handfunkgerät FT-60E ist ein Dualband FM-Transceiver mit erweitertem Empfangsfrequenzbereich. Es bietet sowohl den FM-Amateurfunkbetrieb auf 144 und 430 MHz als auch vielseitige Monitoring-Funktionen.
Herausragendes Merkmal des FT-60E ist die Funktion „Emergency Automatic ID“, mit der im Notfall automatisch das Rufzeichen ausgesendet und das Mikrofon aktiviert wird, auch wenn der Benutzer zur Bedienung der PTT-Taste nicht mehr in der Lage ist. Damit kann diese Funktion zur Einleitung von Such- und Rettungsaktionen eingesetzt werden.

  • Erweiterter Empfangsbereich 108 – 520 MHz, 700 – 999 MHz (einzelne Bereiche gesperrt) in FM
  • Hohe Ausgangsleistung 5 Watt
  • NI-MH-Batterie FNB-83 (7.2 V/1.400 mAh)
  • Zwei frei programmierbare Tasten für bequeme Bedienung
  • Grosses LC-Display
  • Über 1.000 Speicherplätze
  • CTCSS- und DCS Funktionen
  • TOT Time-Out Timer
  • APO Automatische Abschaltung
  • ARTS™ Auto-Range Transponder System
  • Robustes, spritzwasserresistentes Spritzgussgehäuse
  • Abmessungen: (B/H/T) 58/109/30 mm (mit FNB-83 Batteriepack)

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (E) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU FTM-10E

Robuster Duoband-FM-Mobiltransceiver
YAESU FTM-10E

Der FTM-10 ist ein neuer Duoband-FM-Mobiltransceiver mit vielen neuen Ausstattungsmerkmalen zur Unterstützung von mobilen Aktivitäten. Der FTM-10E bietet einen sehr breiten Empfangsfrequenzbereich und Sendemöglichleit auf 144/430 MHz.

Die Tasten und Anzeigen sind mit sehr hellen LEDs beleuchtet um auch bei heller Umgebung einwandfrei abgelesen werden zu können. Die hellblaue, negativ beleuchtete LCD-Anzeige ist ebenfalls sehr gut abzulesen. Das Bedienteil ist abnehmbar und staub- sowie wasserdicht nach IP-57 Standard. Im Bedienteil sind Mikrophon und Lautsprecher integriert.

Der Gerätegrundkörper des FTM-10E ist aus solidem Aluminium-Spritzguss gefertigt.  Mit dem optionalen Bluetooth-Modul und einem handelsüblichen Bluetooth-Headset ist bequemer, kabelloser Freihand-Betrieb einwandfrei möglich.

  • TX (FM): 2 m-Amateurfunkband 50/20/5 W; 70 cm-Amateurfunkband 40/20/5 W
  • RX: 504 – 1704 kHz AM; 76 – 222 MHz, 300,00 – 999,98 MHz (FM/WFM)
  • Empfindlichkeit: 0,2 uV (12 dB SINAD in den Afu-Bereichen)
  • Abmessungen: 112 (B) x 37,6 (H) x 178 (T) mm inkl. Bedienteil.

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (E) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU FTM-10SE

Komplett wasserfester (IP57) FM-Duoband-Transceiver
YAESU FTM-10SE

Der FTM-10 ist ein neuer Duoband-FM-Mobiltransceiver mit vielen neuen Ausstattungsmerkmalen zur Unterstützung von mobilen Aktivitäten. Der FTM-10SE bietet einen sehr breiten Empfangsfrequenzbereich und Sendemöglichleit auf 144/430 MHz.

Die Tasten und Anzeigen sind mit sehr hellen LEDs beleuchtet um auch bei heller Umgebung einwandfrei abgelesen werden zu können. Die hellblaue, negativ beleuchtete LCD-Anzeige ist ebenfalls sehr gut abzulesen. Das abnehmbare Bedienteil  und das Hauptgerät sind staub- sowie wasserdicht nach IP-57 Standard. Im Bedienteil sind Mikrophon und Lautsprecher integriert.

Der Gerätegrundkörper des FTM-10SE ist aus solidem Aluminium-Spritzguss gefertigt.  Mit dem optionalen Bluetooth-Modul und einem handelsüblichen Bluetooth-Headset ist bequemer, kabelloser Betrieb einwandfrei möglich.

  • TX (FM): 2 m-Amateurfunkband max. 10 W; 70 cm-Amateurfunkband max. 7 W
  • RX: 504 – 1704 kHz AM; 76 – 222 MHz, 300,00 – 999,98 MHz (FM/WFM)
  • Empindlichkeit: 0,2 uV (12 dB SINAD in den Afu-Bereichen)
  • Abmessungen: 112 (B) x 37,6 (H) x 178 (T) mm inkl. Bedienteil.

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (E) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU FT-8800E

144/430 MHz Duoband-FM-Mobiltransceiver
YAESU FT-8800E

Der FT-8800E ist ein robust konstruierter, qualitativ hochwertiger Duoband FM-Transceiver, der 50 W Ausgangsleistung auf  144 MHz sowie 35 W auf 430 MHz liefert.

Er verfügt über aktuelle Features wie Crossband-Relais-Betrieb, Zweifach-Empfang und Vollduplex-Fähigkeit.

  • TX: 144/430 MHz FM
  • Empfangsbereiche: 108 – 520 MHz und 700,00  – 999,99 MHz
  • Empfindlichkeit: 0,2 uV (12 dB SINAD, innerhalb der AFU-Bänder)
  • Abmessungen: (B/H/T) 140,0/41,5/168 mm
  • V+U/V+V/U+U Dualband Empfang
  • V+U Vollduplex-Betrieb
  • Crossband Relais-Betrieb
  • Voneinander unabhängige Anzeigen für jedes Band
  • Konstruktion für Dauerbetrieb ausgelegt
  • Abnehmbares Bedienteil für abgesetzten Betrieb
  • Hohe Ausgangsleistung 50 W (430 MHz: 35 W)
  • PA-Design für Dauerbetrieb
  • Mikrofon mit individuell programmierbarem Tastenfeld
  • Großes beleuchtetes Display
  • Packet-Radio mit 1.200/9.600 bd

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU FT-7800E

Kompakter 144/430 MHz FM-Duoband-Transceiver
YAESU FT-7800E

Kompakter FM-Duoband Transceiver mit Breitbandempfänger von 108-520 und 700-999 MHz. Durch das abnehmbare Bedienteil und die geringen Abmessungen ist eine Installation überall im Fahrzeug möglich.

Über 1.000 Speicherkanäle und die YAESU-typischen Hyper-Memories zur Speicherung kompletter Gerätekonfigurationen, erlauben eine sehr schnelle und einfache Bedienung. Die Speicher lassen eine alphanumerische Bezeichnung zu und können in 20 Gruppen eingeteilt werden. Die maximale Ausgangsleistung von 50 Watt auf 2 m und 40 Watt auf 70 cm ist bis auf 5 Watt reduzierbar.

  • One-Touch Hyper Memories
  • Ausgangsleistung: max. 50 W (144 MHz), max. 40 W (430 MHz)
  • Empfangsbereiche: 108 – 520 MHz und 700,00  – 999,99 MHz
  • Empfindlichkeit: 0,2 uV (12 dB SINAD, innerhalb der AFU-Bänder)
  • Abmessungen: (B/H/T) 140,0/41,5/168 mm
  • 1.200/9.600 bd Packet-Radio-Anschluss
  • Breitbandempfänger
  • Grosses LC-Display
  • 1.000 Speicherplätze
  • Direkte Frequenzeingabe über Tastatur
  • Anwenderprogrammierbare Mikrofontasten
  • Vielseitige Suchlauffunktionen
  • TOT Time-out-Timer
  • Abnehmbares Bedienteil, abgesetzter Betrieb mit optionalem Separationskabel YSK-7800 möglich

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU FT-2800M

Extrem robustes (MIL-Std!) 2 m FM-Mobilfunkgerät
YAESU FT-2800M

Der FT-2800M gehört wohl zu den robustesten 2 m-Amateurfunk-Transceivern, die jemals gebaut wurden.

Er liefert 65 Watt Sendeleistung und verfügt über ein überarbeitetes Empfänger-Frontend.

Zertifiziert in Übereinstimmung mit der Militär-Norm MIL STD-810, ist der FT-2800M in einem Gehäuse aus Aluminium-Spritzguss aufgebaut. Damit ist ein jahrelanger, verlässlicher Betrieb auch unter rauhen Bedingungen gewährleistet.

  • Frequenzbereich: RX: 137-174 MHz, TX: 144-146 MHz
  • Ausgangsleistung: 65/25/10/5 Watt schaltbar
  • Empfindlichkeit: 0,2 uV (12 dB SINAD, innerhalb des AFU-Bereiches)
  • 221 Speicherkanäle mit Ablage/CTCSS/DCS, alphanumerische Speichernamen mit bis zu 6 Zeichen
  • Smart-Search-Funktion, automatische Übernahme aktiver Kanäle in den Speicher
  • Direkte Frequenzeingabe über das Mikrofon
  • Automatische Relais-Ablage
  • 1.200 bps PR-Betrieb
  • Warnton bei Erreichen der Bandenden
  • Anzeige der aktuellen Versorgungsspannung
  • Hub (breit/schmal) wählbar
  • MIC-Gain-Regler
  • Erweitertes Menüsystem
  • Extrem robustes Chassis aus Aluminium-Spritzguss
  • Abmessungen: (B/H/T) 160/50/185 mm
  • Gewicht: 1,8 kg

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU FT-1802E

50 W 2 m FM-Mobilfunkgerät
YAESU FT-1802E

Für die Anforderungen des FM-Betriebes im VHF-Bereich ist der neue preiswerte YAESU FT-1802E bestens geeignet. Er liefert 50 Watt Sendeleistung und verfügt über ein überarbeitetes Empfänger-Frontend.

Der FT-1802E ist in einem Gehäuse aus Aluminium-Spritzguss aufgebaut, damit ist ein jahrelanger verlässlicher Betrieb auch unter rauhen Bedingungen gewährleistet. Der FT-1802E bietet Funktionen wie direkte Frequenzeingabe, alphanumerische Speichernamen, 221 Speicherkanäle u.v.m.

  • Frequenzbereich: RX: 137-174 MHz; TX: 144-146 MHz
  • Empfindlichkeit: 0,2 uV (12 dB SINAD, innerhalb des AFU-Bereiches)
  • Abmessungen: (B/H/T) 140/40/146 mm
  • Gewicht: 1,2 kg
  • Erweitertes Menüsystem
  • Chassis aus Aluminium-Spritzguss
  • Kennworteingabe möglich
  • Smart-Search-Funktion
  • Frequenzeingabe über das Mikrofon
  • Mic-Gain-Regler
  • Automatische Relaisablage

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (E) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU FT-DX 9000 Contest

High-End DSP-Transceiver 160 - 6 m
YAESU FT-DX 9000 Contest

Der FT-9000 Contest ist die preiswerteste Version dieses High-End-Transceivers. 200 W Ausgangsleistung steuern auch anspruchsvolle Leistungsendstufen voll aus.  Dazu kommt ein Empfängerkonzept, das, was Aufwand und Leistung betrifft, im Amateurfunkbereich geradezu einmalig ist. Das Gerät lässt sich nach Bedarf konfigurieren, d.h. die Ausstattungsmerkmale des Top-Modells FT-DX 9000 D können, bis auf das integrierte TFT-Display, hinzugefügt werden.

  • Frequenzbereich RX: 30 kHz bis 56 MHz; TX: 160-6m (Amateurfunkbänder)
  • Betriebsarten: USB, LSB, CW, AM, FM, RTTY, PACKET
  • Empfindlichkeit: SSB (2,4 kHz, 10 dB S/N, 1,8 – 30 MHz) 0,2 uV
  • Empfindlichkeit: SSB (2,4 kHz, 10 dB S/N, 50 – 54 MHz) 0,125 uV
  • Empfindlichkeit: AM (6 kHz, 10 dB S/N, 1,8 – 30 MHz) 2,0 uV
  • Empfindlichkeit: AM (6 kHz, 10 dB S/N, 50 – 54 MHz) 1,0 uV
  • Empfindlichkeit: FM (15 kHz, 12 dB S/N, 28 – 30 MHz) 0,5 uV
  • Empfindlichkeit: FM (15 kHz, 12 dB S/N, 50 – 54 MHz) 0,35 uV
  • Abmessungen: (B/H/T) 518/165/438,5 mm (ohne Knöpfe)
  • Gewicht: 25,0 kg
  • Ausgangsleistung: 200 W
  • Internes Universal Netzteil 90 -264 V
  • Option: Data-Management-Unit DMU-9000
  • Option: Gleichwertige Haupt- und Subempfänger (Dual Receive)
  • Schaltbare Bandbreiten des Roofing-Filters (15/6/3 kHz) garantieren herausragende Empfänger-Performance
  • Extrem hoher IP3: +40 dBm
  • Einmalig: Full Duplex für Empfang und Senden (für SO2R-Operation mit einem Gerät!!!)
  • Parametrischer Mikrophon-Equalizer
  • Variabler RF-Filter
  • Transverter-Ausgang
  • Hochentwickelte 32-Bit ZF-DSP
  • Variables Passbandfilter
  • ZF- und NF-Notch-Filter
  • ZF- Noise- Blanker
  • 3 optionale RF µ-Tune-Einheiten nachrüstbar
  • und vieles mehr!

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (E) als pdf (27,5 MB).

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU FT-2000/D

160-6 m-DSP-Transceiver der Spitzenklasse
YAESU FT-2000/D

Der FT-2000 ist ein weiterer Meilenstein in der der Entwicklung von hochwertigen Kurzwellen-Transceivern bei Yaesu. Zur Anwendung kommt ein Konzept konsequenter Filterung in allen Stufen des Empfangs- und Sendeteils durch das neue „RF µ-Tune-System“, welches ursprünglich erstmals beim legendären FT DX-9000 realisiert wurde.
Dieser neue DSP-Transceiver ist in zwei Ausführungen erhältlich: Als 200 W-Version mit externem Netzteil (FT-2000D) und als 100 W-Version mit einem eingebautem Netzteil (FT-2000).


FT-2000_top

FT-2000_bottom
  • Frequenzbereich RX: 30 kHz bis 60 MHz; TX: 160-6m (Amateurfunkbänder)
  • Betriebsarten: USB, LSB, CW, AM, FM
  • Empfindlichkeit: SSB (2,4 kHz, 10 dB S/N, 1,8 – 30 MHz) 0,2 uV
  • Empfindlichkeit: SSB (2,4 kHz, 10 dB S/N, 50 – 54 MHz) 0,125 uV
  • Empfindlichkeit: AM (6 kHz, 10 dB S/N, 1,8 – 30 MHz) 2,0 uV
  • Empfindlichkeit: AM (6 kHz, 10 dB S/N, 50 – 54 MHz) 1,0 uV
  • Empfindlichkeit: FM (15 kHz, 12 dB S/N, 28 – 30 MHz) 0,5 uV
  • Empfindlichkeit: FM (15 kHz, 12 dB S/N, 50 – 54 MHz) 0,35 uV
  • Abmessungen: (B/H/T) 410/135/350 mm
  • Gewicht: 15,0 kg
  • Ausgangsleistung: Von 5 bis 200 W (100 W mit internem Netzteil)
  • Schnelle Spektrum-Anzeige mit variabler Bandbreite
  • Gleichwertige Haupt- und Subempfänger (Dual Receive)
  • Schaltbare Bandbreiten des Roofing-Filters (15/6/3 kHz)
  • Variabler RF- Filter
  • Transverter- Ausgang
  • 32-Bit ZF-DSP
  • Variables Passbandfilter
  • ZF- und NF-Notch-Filter
  • ZF- Noise- Blanker
  • 3 optionale RF µ-Tune-Einheiten nachrüstbar
  • und vieles mehr!
FT-2000_specs

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU FT-950

100 W-DSP-Transceiver der Oberklasse 160-6 m
YAESU FT-950

Der FT-950 schließt die Lücke zwischen den Einsteiger-Transceivern von Yaesu und der Oberklasse FT-2000 und FT-9000. Er übernimmt viele Eigenschaften der Geräte der Oberklasse und setzt deren Linie in direkter und konsequenter Weise fort. Der FT-950 ist ein komplett neu konstruierter Stationstransceiver mit 100 Watt Ausgangsleistung auf allen HF- Bändern von 160 bis 6 m und damit das geeignete Arbeitsgerät für den ernsthaften DXer. Sowohl Sende- als auch Empfangssignal werden digital aufbereitet (DSP).

FT-950_top FT-950_bottom


  • Frequenzbereich RX: 30 kHz bis 56 MHz; TX: 160-6m (Amateurfunkbänder)
  • Betriebsarten: USB, LSB, CW, AM, FM
  • Empfindlichkeit: SSB (2,4 kHz, 10 dB S/N, 1,8 – 30 MHz) 0,2 uV
  • Empfindlichkeit: SSB (2,4 kHz, 10 dB S/N, 50 – 54 MHz) 0,16 uV
  • Empfindlichkeit: AM (6 kHz, 10 dB S/N, 1,8 – 30 MHz) 2,0 uV
  • Empfindlichkeit: AM (6 kHz, 10 dB S/N, 50 – 54 MHz) 1,0 uV
  • Empfindlichkeit: FM (15 kHz, 12 dB S/N, 28 – 30 MHz) 0,5 uV
  • Empfindlichkeit: FM (15 kHz, 12 dB S/N, 50 – 54 MHz) 0,35 uV
  • Abmessungen: (B/H/T) 365/115/315 mm
  • Gewicht: 9,8 kg
  • Integrierter Antennentuner
  • Leuchtstarke Multifunktions-Anzeige (VFD) mit Blockdiagramm-Anzeige
  • Zusätzliche Vorkreise (RF µ-Tuning) nachrüstbar
  • Dreifach-Super mit 69.450MHz als 1.IF, zusätzliche Roofingfilter 3 kHz / 6 kHz / 15 kHz
  • Ausgangsleistung: 100 W (AM: 25 W)
  • Betriebsarten CW, SSB, FM, AM, Digimodes
  • Anschlussmöglichkeit fü die optionale externale Daten-Verwaltungseinheit DMU-2000
  • Leistungsfähige ZF-DSP mit 32 Bit-Fließkomma-Prozessor
  • Sprachprozessor und parametrischer Mikrophon-Equalizer
  • Temperaturkompensierter Quarzoszillator (TXCO)
  • Umfangreiche CW-Zusatzfunktionen
  • und vieles mehr! Lesen Sie dazu den informativen Hersteller-Prospekt!
FT-950_specs

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (E) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU FT-450/AT

Kompakter 100 W-DSP-Transceiver 160-6 m
YAESU FT-450/AT

Der FT-450 ist ein neuer Kompakt-Transceiver mit 100 Watt Ausgangsleistung auf allen HF- Bändern von 160 bis 6 m mit den Abmessungen 229 x 84 x 217 mm und einem Gewicht von nur 3,6 kg. Sowohl Sende- als auch Empfangssignal werden digital aufbereitet (DSP).

Kompakt, preiswert und leistungstark!

FT-450topview
  • Frequenzbereich RX: 30 kHz bis 56 MHz; TX:
  • 160-6m(Amateurfunkbänder)
  • Erhältlich in zwei Ausführungen: Mit (FT-450AT) oder ohne eingebauten Antennentuner (FT-450)
  • Ausgangsleistung: 100 W (AM: 25 W)
  • Betriebsarten CW, SSB, FM, AM, Digimodes
  • Leistungsfähige ZF-DSP mit 400 MHz-Taktfrequenz
  • Roofing-Filter 10 kHz
  • Doppelsuper mit 67,899 MHz und 24 kHz ZF
  • Frequenzausgabe auch in Sprache
  • Transverter-Anschluss
  • CW-Keyer mit Baken-Funktion und Morse-Trainer
  • Robustes Aluminium-Spritzguss Chassis
  • Leiser, temperaturgeregelter Lüfter
FT-450specs

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU FT-897D

Kompakter 100 W-KW/VHF/UHF-Transceiver
YAESU FT-897D

Der FT-897D ist ein robuster Portabel- und Stations-Transceiver für alle Betriebsarten auf allen Amateurfunkbändern von 1,8 – 430 MHz. Der FT-897D kann auch mit internen Akkus für den portablen Einsatz ausgerüstet werden.

Übrigens verfügt der FT-897, zusammen mit seinen Kollegen FT-817 und FT-857, laut den Ergebnissen einer Messreihe, veröffentlicht in der Zeitschrift „Funkamateur“, über die empfindlichsten und rauschärmsten 144- und 430 MHz-SSB-Empfangsteile käuflich zu erwerbender Transceiver! Die überraschend hohe Empfindlichkeit wird (natürlich) mit einem nur durchschnittlichen Großsignalverhalten erkauft, erscheint uns aber trotzdem erwähnenswert. Die Mitglieder des mobilen Yaesu-Trios sind daher zwar ausgezeichnete Geräte für EME-Betrieb, aber leider genau deshalb nicht besonders gut für den harten Contestbetrieb mit extrem hohen Signalpegeln geeignet.

  • Frequenzbereich: RX: 100 kHz bis 56 MHz, 76-108 MHz, 118-164 MHz, 420-470 MHz
  • TX: Amateurbänder 160 – 6 m, 2 m, 70 cm
  • RX: 100 kHz bis 30 MHz, 50-54 MHz, 76-108 MHz (nur FM-W), 118 – 164 MHz und 420 – 470 MHz
  • Empfindlichkeit: 0,2 uV (SSB/CW); 0,2 uV (FM 144/430 MHz), 2,0 uV (AM 1,8 – 54 MHz)
  • HF-Ausgangsleistung: 5-100 W (160-6 m); 5-50 W (2 m) und 2-20 W (70 cm)
  • Kompakte Abmessungen: (B/H/T) 200/80/262 mm
  • Betriebsarten: USB, LSB, CW, CWR, FSK, AFSK, AM, FM, FM-W (RX), PKT 1.200/9.600 bd, PSK31, RTTY
  • Optional interne Akkus 2 x 4,8 Ah (max. 20 W Sendeleistung bei Akkubetrieb)
  • NF-Sprachprozessor
  • Hochstabiler TCXO eingebaut
  • Cloning-Funktion
  • Stabiler Tragegriff an der Geräteseite
  • Komplett fernsteuerbar über die eingebaute CAT-Schnittstelle
  • Zwei VFOs
  • Hintergrundfarbe der Anzeige vielfältig einstellbar
  • DSP-Einheit für TX/RX eingebaut
  • CW-Keyer mit Übungsfunktion und 3 Textspeichern
  • Zwei getrennte Antennenanschlüsse für KW/50 MHz und 144/430 MHz
  • CTCSS/DCS-Encoder/Decoder
  • AM- und FM-Rundfunkempfang
  • Empfang des AM-Flugbandes

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

Kenwood TH-K2E

VHF Hand-Sprechfunkgerät
Kenwood TH-K2E

Robustes und einfach zu bedienendes 2 m-Monoband-Hand-Sprechfunkgerät.

  • Großes LC-Display
  • Stabiles Gehäuse, kompakte Abmessungen
  • Alphanumerische Speicherkanäle
  • 5 Watt Sendeleistung mit Standard NiMH Batterie
  • Integrierte VOX
  • FM-Hub wählbar (Wide/Narrow)

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (E) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

Kenwood TH-K2ET

VHF Hand-Sprechfunkgerät
Kenwood TH-K2ET

Robustes und einfach zu bedienendes 2 m-Monoband-Hand-Sprechfunkgerät mit Eingabe-Tastatur.

  • Großes LC-Display
  • Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung
  • Stabiles Gehäuse, kompakte Abmessungen
  • Alphanumerische Speicherkanäle
  • 5 Watt Sendeleistung mit Standard NiMH Batterie
  • Integrierte VOX
  • FM-Hub wählbar (Wide/Narrow)

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (E) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

Kenwood TH-K4E

UHF Hand-Sprechfunkgerät
Kenwood TH-K4E

Robustes und einfach zu bedienbares 70 cm-Monoband-Hand-Sprechfunkgerät mit hoher Sendeleistung.

  • Großes LC-Display
  • Stabiles Gehäuse, kompakte Abmessungen
  • Alphanumerische Speicherkanäle
  • 5 Watt Sendeleistung mit Standard NiMH Batterie
  • Integriertes VOX
  • FM-Hub wählbar (Wide/Narrow)

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (E) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

Kenwood TM-D710E

VHF/UHF-Mobil-FM-Transceiver
Kenwood TM-D710E

VHF/UHF-Mobil-FM-Transceiver mit APRS und Echolink-Funktion.

  • Dual Band Mobil Transceiver
  • 50 Watt Ausgangsleistung im VHF und UHF Band.
  • 1010 Speicherkanäle mit alphanumerischer Anzeige
  • 2m/70cm Transceiver plus 118-524 & 800-1300MHz RX
  • Eingebaute APRS&Wetterstation Features, plus Echolink
  • 2-farbiges Display (grün und bernstein)

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

Kenwood TM-271E

VHF-FM-Mobiltransceiver
Kenwood TM-271E

Extrem robuster VHF-FM-Monoband-Mobiltransceiver mit hoher Ausgangsleistung für Anwendung unter erschwerten Bedingungen.

  • 60 Watt Sendeleistung!
  • Erfüllt MIL-STD 810 C/D/E und EURO E-Mark Standards
  • DTMF-Mikrofon
  • Alphanumerische Speicherkanäle
  • Hochwertiger, nach vorne abstrahlender Lautsprecher
  • Integrierter CTCSS/DCS-Encoder/Decoder

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (E) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben