Liste verfügbarer Geräte:

ICOM ID-4100E

VHF/UHF-DUALBAND-DIGITAL-TRANSCEIVER


ID-4100E_torale_680px

Und hier der aktuellste Spross der ICOM-D-STAR-Familie: Der kompakte ID-4100E! Er ähnelt mit seinen Leistungsdaten und der Ausstattung dem ID-5100E aus gleichem Haus, verzichtet aber zu Gunsten kompakterer Abmessungen des Bedienteils auf die Bedienung über einen berührungsempfindlichen Bildschirm (Touchscreen).

Für eine vollständige Auflistung aller Austattungs- und Leistungmerkmale verweisen wir hier, wie mittlerweile auf Grund der schier endlosen digitalen Funktionen gezwungenermaßen immer häufiger, auf den Herstellerprospekt und die Bedienungsanleitung zu dem Gerät, die auf der Website des Herstellers zum Download angeboten werden.

ID-4100E_Frontseite

 

 

 

 

 

ID-4100E_Rckseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Bedienteil kann von der Haupteinheit abgenommen werden und lässt sich mit optionalem Zubehör an einem Ort installieren, an dem es optimal zu bedienen ist. Das mitgelieferte Bedienteilkabel OPC-837 ist 3,5 m lang, sodass man die Haupteinheit sogar im Kofferraum unterbringen kann.

 

Der Terminal- und der Access-Point-Modus ermöglichen D-STAR-Verbindungen über das Internet. Unabhängig vom eigenen Standort und von der Entfernung zum nächsten Repeater kann man über das Internet auf das D-STAR-Repeater-Netzwerk zugreifen. Die optionale, kostenlos downloadbare Software RS-MS3W muss auf einem PC installiert, auf einem Android™-Gerät muss die App RS-MS3A vorhanden sein.

ID-4100E_Access_Mode_deutsch


ID-4100E_Terminal_Mode_deutsch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim ID-4100E wird ein sehr gut ablesbares Punktmatrix-Display eingesetzt:

ID-4100E_repeater_list ID-4100E_GPS_position

 

 

 

 

 

Drahtlose Bedienung mit Bluetooth®-Headset VS-3*

Das optionale Bluetooth®-Headset VS-3 gestattet die bequeme Kommunikation aus größerer Entfernung. Drei programmierbare Tasten am VS-3 dienen der Fernsteuerung des ID-4100E.
*Die optionale Bluetooth®-Einheit UT-137 muss im ID-4100E installiert sein.

Micro-SD-Karten-Slot zum Speichern*
Wenn man eine Micro-SD-Karte nutzt, lassen sich auf dieser verschiedene Informationen einschließlich Sprache, QSO-Log, RX-History-Log und GPS-Logdaten speichern. Einstellungen und Speicherkanäle können auf Karte übertragen und von dieser in den Transceiver geladen werden.
*Die Speicherkarte ist gesondert zu beschaffen.

Eingebauter GPS-Empfänger
Dieses Feature sorgt für die Anzeige der eigenen Position, des Kurses, der Geschwindigkeit und der Höhe ü. NN im Display, wobei diese Daten per D-PRS gesendet werden können und für die Suche von Repeatern nützlich sind.

Breitbandempfänger
Der Empfangsbereich des ID-4100E überstreicht 118 bis 174 MHz sowie 230 bis 550 MHz* und ermöglicht daher den Empfang von Flugfunk-, Marine- und anderen VHF- bzw. UHF-Diensten.
*Technische Daten außerhalb der Amateurbänder nicht garantiert.

Beleuchtungsfarbe für Display und Tasten
Die Farbe der Hintergrundbeleuchtung der Tasten und des LC-Displays ist aus Weiß, Grün, Amber und Blau wählbar. Eine spezielle zeitgesteuerte Einstellfunktion für die Helligkeit bei Nacht sorgt für beste Ablesbarkeit im Dunkeln.


ID-4100E_Technische_Daten

Nach oben

YAESU FTM-100DE

C4FM FDMA / FM 144/430 MHz Mobiltransceiver
YAESU FTM-100DE

Wie der beliebte FTM-400DE bietet der neue FTM-100DE 50 W Sendeleistung auf den Bändern 2m und 70 cm und sein hochempfindlicher Empfänger repräsentiert ebenfalls den (hohen) Stand der Dinge. Der FTM-100DE bietet, neben dem herkömmlichen analogen FM, auch den Digitalmode C4FM. Hervorzuheben ist auch das brillante 160×50 Pixel große Display. In weiten Teilen bietet der FTM-100DE die gleichen Austattungsmerkmale seines „großen Bruders“ – in kleinerer Verpackung, ohne den farbigen Touchscreen, aber zu einem sehr attraktiven Preis!

Weitere hervorzuhebende Ausstattungsmerkmale sind das integrierte GPS, mit dem man z.B. ohne weitere Zusatzgeräte sofort an APRS teilnehmen kann. Auch dieser dieser Mobiltransceiver setzt in seiner Klasse ohne jeden Zweifel Maßstäbe bezüglich Funktionalität und Ausstattung!

Wir empfehlen Ihnen deshalb die Lektüre der englischen Bedienungsanleitung). Aber wir führen Ihnen diesen Tausendsassa auch gerne persönlich vor – auf Deutsch!


FTM-100DE_screen


FTM-100DE_info


FTM-100DE_techdat

Nach oben

ICOM IC-2730E

Robuster und gut ausgestatteter FM-Dualband-Mobiltransceiver
ICOM IC-2730E

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der IC-2730E ist ein robuster, gut ausgestatteter Dualbander, der gleichzeitigen Empfang auf VHF und UHF, aber auch Doppelempfang im gleichen Band bietet.

Mit dem optionalem Bluetooth®-Headset VS-3 kann das Gerät aus über drei Tasten fernbedient werden (hierfür muss die optionale Bluetooth®-Einheit UT-133 installiert sein).

Ausgezeichnet auf die Anforderungen des Mobilbetriebes ist das weiß beleuchtete LC-Display abgestimmt:

Kontrastreich und beinahe eineinhalbmal so groß wie beim Vorgängermodell IC-2725E.

Im IC-2730E werden zuverlässige PA-Module eingesetzt, die in der höchsten Sendeleistungsstufe auf beiden Bändern jeweils 50 W erzeugen. Der Empfänger überstreicht die Bereiche 118 bis 174 MHz und 375 bis 550 MHz, sodass man auch Flugfunk- und Marinefunkstationen sowie viele andere kommerzielle Dienste hören kann.


IC-2730E_Tech_DatenALLGEMEIN

 

 

 

 

 

 


IC-2730E_Tech_DatenSENDER

Nach oben

KENWOOD TM-D710GE

VHF/UHF Mobil FM Transceiver mit GPS, APRS und Echolink-Funktion
KENWOOD TM-D710GE

Funken, navigieren, erfreuen – und alles in Echtzeit! Das bietet laut Hersteller die aktuelle Version des TM-D710GE. Der Dual-Band-Mobil-Transceiver verfügt über 50 Watt Ausgangsleistung im VHF und UHF Band und 1010 Speicherkanäle mit 8-stelliger alphanumerischer Anzeige. Darüber hinaus bietet das Gerät eingebautes APRS- und Wetterstation-Funktion plus Echolink!

Der für den APRS-Betrieb erforderliche GPS-Empfänger ist im Bedienteil eingebaut. Dadurch kann das TM-D710GE ohne irgendwelches Zubehör für den APRS-Betrieb eingesetzt werden. Die Möglichkeiten zum GPS-Loggen, Wegpunkt-Markieren, Festlegen von Zielpunkten und zur automatischen Zeitkorrektur sind weitere GPS-Features.
Das große separate Bedienteil verbessert die Bedienbarkeit beim Mobilbetrieb und bietet wichtige Freiheitsgrade bei der Installa-tion im Fahrzeug. Die variablen Funktionen der Tasten werden gut sichtbar im Display angezeigt, sodass der Zugriff auf die einzelnen Funktionen sehr einfach ist. Zur Anzeige der Frequenz dient ein großes Punktmatrix-LC-Display, das in 2 wählbaren Farben beleuchtet ist. Zum Lieferumfang gehören 2 verschiedene Halterungen.


TM-D710GE_features

 


TM-D710GE_techdat

Hier erhalten Sie den deutschsprachigen Prospekt.

Hier erhalten Sie die deutschsprachige Bedienungsanleitung.

 

Nach oben

ICOM ID-5100E

VHF/UHF-DUALBAND-DIGITAL-TRANSCEIVER
ICOM ID-5100E

Der ID-5100E sorgte bei seiner Markteinführung für so einiges Aufsehen: In konsequenter Weiterentwicklung wird hier ein Mobilgerät präsentiert, welches den aktuellen Stand der digitalen Sprach- und Datenübertragung für den Anwender verfügbar macht. Hinzu kommt eine zeitgemäße Bedienung über einen Touchscreen im absetzbaren Bedienteil. Der natürlich ebenso mögliche Analogbetrieb in FM erscheint, angesichts der erdrückenden Vielzahl der Möglichkeiten die D-STAR bietet, beinahe schon als „kostenlose Dreingabe“.

Ausgestattet mit hoher Sendeleistung (schaltbar) und hochempfindlichem Breitband-Empfänger wird hier ein Gerät präsentiert, dessen Ausstattungsvielfalt sich sicherlich nur demjenigen erschließt, der der umfangreichen Bedienungsanleitung entsprechende Aufmerksamkeit schenkt. Wir empfehlen dringend, die Ergründung der Tiefen aller möglichen Einstellungen nicht im Fahrbetrieb auszuloten.

  • D-STAR (Digital Smart Technology for Amateur Radio)
  • DVVS-3-Bluetooth®-Headset*1 (als Zubehör lieferbar)
  • DV/FM-Repeater-Listen nutzen internen GPS-Empfänger
  • Erweiterte D-PRS-Funktionen mit Objektformat usw.
  • AM-Flugfunkband-Dualwatch-Funktion
  • RS-MS1A als kostenlose Android™-App
  • Cloning-Software CS-5100 im Lieferumfang
  • Slot für SD-Karte zur Aufzeichnung von Sprache und Daten
  • 50 W Sendeleistung auf VHF und UHF
  • Lieferung mit Multfunktionsmikrofon HM-207

 

Das absetzbare Bedienteil ermöglicht den Einbau an geeigneter Stelle auch in modernen Fahrzeugen. Das Grundgerät verschwindet im Kofferraum.

Hier finden Sie den Herstellerprospekt in Englisch.

Nach oben

YAESU FTM-400DE

C4FM FDMA / FM 144/430 MHz Mobiltransceiver mit 3,5" TFT-Touch-Panel
YAESU FTM-400DE

Fakt ist: Bezüglich Empfangs- und Sendeleistungen haben alle bekannten Hersteller von VHF/UHF-Geräten einen Stand erreicht, der keine Wünsche mehr offen lässt! Auch der FTM-400DE macht hier keine Ausnahme: 50 W auf beiden Bändern und ein hochempfindlicher Empfänger repräsentieren durchaus den (hohen) Stand der Dinge.

Aber bekanntlich isst das Auge mit und eines der ganz wenigen Dinge, auf die stets Verlass ist, ist der ausgeprägte Spieltrieb eines Funkamateurs. Und den Spieltrieb im Funkamateur vermag dieser Spross aus dem Hause YAESU in ganz besonderer Weise herauszufordern: Dieser Mobiltransceiver setzt ohne jeden Zweifel Maßstäbe bezüglich Funktionalität und Ausstattung!

Der FTM-400DE  bietet, neben herkömmlichen analogem FM, den Digitalmode C4FM. Hervorzuheben ist auch das 3,5-Zoll große TFT-Touch-Display, über welches der Transceiver bedient wird. Viele Einstellungen werden direkt durch Tippen auf dem Display vorgenommen

Allein die Beschreibung der Möglichkeiten der Digital-Modi „V/D“ (für Sprache und Daten) sowie „FR“ (für Bilder, Sprachmail, Textnachrichten) würde den Rahmen diese Artikels sprengen. Wir empfehlen Ihnen deshalb die Lektüre des Hersteller-Prospektes (leider nur in Englisch) bzw. der englischen Bedienungsanleitung). Aber wir führen Ihnen diesen Tausendsassa auch gerne persönlich vor – auf Deutsch!

Weitere hervorzuhebende Ausstattungsmerkmale sind das integrierte GPS, mit dem man z.B. ohne weitere Zusatzgeräte sofort an APRS teilnehmen kann.

Mit dem, als Zubehör erhältlichen, Kameramikrofon MH-85A11U können Bilder gemacht werden, die entweder auf einer MicroSD-Karte (Zubehör) gespeichert oder an ein anderes C4FM-Gerät (nicht zwangsläufig auch ein FTM-400DE) gesendet werden können.

Der Yaesu FTM-400DE  kann auf 2 QRGs gleichzeitig empfangen. Diese können in unterschiedlichen oder im gleichen Band sein.

  • Breitband-RX (108 – 999 MHz)
  • Crossband-Repeater
  • 3,5″-TFT-Touch-Display
  • 500 Speicherkanäle/Band (A/B)
  • Einstellungen speichern auf SD-Card möglich
  • 1200/9600bps APRS
  • Breitband-RX
  • Eingebauter GPS-Empfänger
  • Smart Navigation
  • Scanner
  • DTMF, CTCSS, DCS
  • Analog/Digitaluhr

Nach oben

ICOM IC-7100

HF/VHF/UHF-Allmode-Transceiver mit D-Star!
ICOM IC-7100

Der brandaktuelle und innovative IC-7100 ist ein kompakter Allmode-Transceiver mit einem neu gestalteten, schräggestellten Touchscreen-Display und kommt bereits serienmäßig mit D-STAR DV-Modus! Der IC-7100 ist eine völlige Neukonstruktion.

Trotz einer überwältigenden Ausstattungsvielfalt ist das Gerät äußerst kompakt geraten. Wie die Konzeption von getrenntem Bedienteil und Hauptgerät angenommen wird, muss die Zukunft weisen. An der Unterseite des Bedienteils ist ein 3/8″ Gewinde (wie Standard-Fotostativ) vorgesehen.

Der im Bedienteil eingebaute Lautsprecher wirkt leider ein wenig kraftlos. Dafür überraschte der Empfänger bei einem kurzen Ausritt über die kurzen Wellen mit unerwartet guter Empfangsleistung; unserer Meinung nach liegen hier zwischen dem IC-7100 und dem glücklosen IC-7000 Größenordnungen! Der Empfänger wirkte bei aller Empfindlichkeit recht großsignalfest und gab sich überraschend erfreulich trennscharf. Auch das Dynamikverhalten konnte bei dieser kurzen „Probefahrt“ überzeugen!


Das innovative Touchscreen-Display ermöglicht eine bisher nicht dagewesene, intuitive Bedienung und damit einen bequemen Zugriff auf die verschiedenen Funktionen und die Speicher des Transceivers. Bereits nach kurzer Zeit hat man sich sehr gerne daran gewöhnt!

Warum ICOM sich für ein Graustufen-Touchscreen-Display entschieden hat und nicht gleich auf ein millionenfach verbautes, farbtaugliches Bauteil aus einem gängigen Smartphone zurückgegriffen hat, bleibt ein Rätsel. Kostengründe können das ja nun wirklich nicht sein, oder vielleicht doch? Hier bleibt auf jeden Fall reichlich Platz für zukünftige Entwicklungen. Und deren Richtung hat dieser pfiffige Tausendsassa mit seinem Erscheinen ebenso vorgegeben, wie seinerzeit sein überaus erfolgreicher Vorgänger IC-706 in allen drei Varianten!

Das Bedienkonzept jedenfalls setzt Maßstäbe für die Zukunft, an denen sich auch andere Hersteller orientieren werden!

Der IC-7100 erfasst alle KW-Amateurfunkbänder sowie 50, 70*, 144 und 430 MHz in allen gängigen Sendearten. Auf Kurzwelle und im 6-m-Band stehen 100 W Sendeleistung zur Verfügung, im 4-m*- und 2-m-Band jeweils 50 W und 35 W auf 70 cm.
* Bitte beachten Sie, dieser Frequenzbereich ist in einigen Ländern (z.B. in Deutschland) nicht für den Amateurfunk freigegeben.

Weitere Merkmale:

D-STAR-DV-Modus (Digital Voice und Data)

Neben den konventionellen Sendearten gestattet der IC-7100 Digitalbetrieb im D-STARDV-Modus für Sprache und Low-Speed-Datenkommunikation.

DR(D-STAR-Repeater)-Modus
Nicht nur D-STAR-Neulinge schätzen den DR-Modus, der den Funkbetrieb über D-STAR-Repeater erheblich vereinfacht.

SD-Speicherkartensteckplatz zum Speichern von Daten: Bei Verwendung einer SD-Karte können verschiedene Inhalte, einschließlich Sprach-Speicher, Speicherkanäle, D-STAR Repeater Frequenzen und andere persönliche Einstellungen auf den Transceiver geladen werden.

ZF-DSP / DSP-gesteuerte AGC / SD-Speicherkarten-Slot / RTTY-Funktionen / CW-Voll-BK, -Reversempfang und –Autotuning / Optionales Multifunktions-Mikrofon HM-151 / Bandskop und grafische SWR-Anzeige / DSP-basierter HF-Sprachkompressor / Sprachspeicherfunktion / Multifunktionales Balkeninstrument / 495 reguläre, 4 Anruf-, 6 Suchlauf- Eckfrequenzen und 900 Speicher für DR-Repeater / 4 TX-Sprachspeicher / Frequenzstabilität ±0,5 ppm usw.

Hier erhalten Sie den (englischsprachigen) Herstellerprospekt.

Nach oben

KENWOOD TM-281E

Enorm leistungsstarkes und extrem robustes VHF-FM-Monoband-Mobilgerät

Bei dieser Neuerscheinung von Kenwood handelt es sich ganz offensichtlich um ein für AFU-Anwendungen adaptiertes Betriebsfunkgerät. Leistung, Konstruktion und die Auslegung als 2 m-Monobandtransceiver legen diesen Schluss sehr nahe.

Üppige 65 Watt Ausgangsleistung und ein nach vorn abstrahlender Lautsprecher prädestinieren dieses Gerät für den Einsatz unter extremen Umweltbedingungen. Heiß? Staubig? Hohe Luftfeuchtigkeit? Hohe Umgebungslautstärke? Ganz normal für diesen Schwerstarbeiter auf 2 m!

Auf der Straße oder im Gelände – auf Kenwoods TM-281E kann man sich immer verlassen. Dieser Transceiver erfüllt wichtige MIL-Standards, liefert eine hohe Sendeleistung, exzellente Audioqualität und bietet viele nützliche Features. Dank der beleuchteten Tasten und des Displays ist er auch im Dunkeln leicht zu bedienen.Wenn Sie das nächste Mal unterwegs sind,  sollten Sie einen TM-281E an Bord haben.

Der TM-281E ist stabil genug für den Offroad-Einsatz. Er erfüllt die anspruchsvollen Anforderungen der US-MIL-Standards 810 C, D, E, F und G für Vibration und Stoß. Dank der kompakten Abmessungen von 160 x 43 x 126* mm (BxHxT) lässt er sich gut in Fahrzeuge einbauen (* mit allen vorstehenden Teilen 170,5 mm tief).

Trotz seiner moderaten Abmessungen liefert der TM-281E bis zu 65 W – genug HF, um auch größere Entfernungen sicher zu überbrücken. Falls gewünscht, kann man die Sendeleistung von High auf Low umschalten. Ein DTMF-Mikrofon gehört serienmäßig zum Lieferumfang.

Für das bernsteinfarbene LC-Display sind 32 Helligkeitsstufen wählbar. Es kann bis zu 6 große alphanumerische Zeichen darstellen. Alle Tasten an der Frontplatte und am Mikrofon sind beleuchtet.

Ein 58 x 35 mm großer ovaler Lautsprecher garantiert druckvolle Wiedergabe und beste Verständlichkeit der Signale von Gegenstationen.

Die 100 Speicherkanäle lassen sich zur einfachen Identifizierung mit bis zu 6 Zeichen langen Namen versehen. Falls man auf die Benennung der Speicherkanäle verzichtet, stehen 200 Kanäle zur Verfügung. In jeden Speicherkanal kann man unabhängige Sende- und Empfangsfrequenzen programmieren. Praktischerweise lassen sich die Speicherdaten auch per PC* editieren.

(* USB-Programmierkabel KPG-46U und Memory-Control-Software MCP-1A (Ver. 3.0 oder höhere)  erforderlich)

Der Transceiver ist für den VFO-, Speicher-, Call-, CTCSS- und DCS-Suchlauf eingerichtet – zeitgesteuert (TO = Time-operated), trägergesteuert (CO = carrier-operated) oder im Suchlauf-Wiederaufnahmemodus. Der Prioritätssuchlauf bietet darüber hinaus die Möglichkeit, einen Prioritätskanal alle 3 Sekunden zu überprüfen.

Die eingebauten Coder und Decoder für CTCSS und DCS arbeiten mit 42 CTCSS-Subaudiotönen bzw. 104 DCS-Codes.

Hier erhalten Sie den deutschen Prospekt.
Hier erhalten Sie das englische Handbuch.

Nach oben

YAESU FT-450D

Der FT-450 D ist die konsequente Weiterentwicklung dieses kompakten DSP-Transceivers mit 100 Watt Ausgangsleistung auf allen HF- Bändern von 160 bis 6 m mit den Abmessungen 229 x 84 x 217 mm und einem Gewicht von nur 3,6 kg. Sowohl Sende- als auch Empfangssignal werden digital aufbereitet (DSP). Im Gegensatz zur ursprünglichen Version FT-450  ist die Modellvariante FT-450 D (vorerst?) nicht mit einem eingebauten automatischen Antennentuner erhältlich. Dafür bietet die Neuauflage nunmehr rückseitenbeleuchtete Tasten und klappbare vordere Gerätestützen zur Verbesserung der Ergonomie. Neu gestaltet wurde auch der VFO-Knopf, den es übrigens laut yaesu.com auch als Zubehör für die Vorgängerversionen als Zubehör geben soll. Geändert haben sich auch die verfügbaren ZF-Bandbreiten für CW: Wählbar sind nunmehr 2,4 kHz, 500 Hz und 300 Hz (neu). Der serienmäßige Lieferumfang wurde um das Mikrofon MH-31A8J erweitert. Laut yaesu.com wird die Vorgängerversion nicht mehr produziert.

FT-450topview
  • Frequenzbereich RX: 30 kHz bis 56 MHz; TX:
  • 160-6m(Amateurfunkbänder)
  • Ausgangsleistung: 100 W (AM: 25 W)
  • Betriebsarten CW, SSB, FM, AM, Digimodes
  • Leistungsfähige ZF-DSP mit 400 MHz-Taktfrequenz
  • Roofing-Filter 10 kHz
  • Doppelsuper mit 67,899 MHz und 24 kHz ZF
  • Frequenzausgabe auch in Sprache
  • CW-Keyer mit Baken-Funktion und Morse-Trainer
  • Robustes Aluminium-Spritzguss Chassis
  • Leiser, temperaturgeregelter Lüfter
FT-450specs

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt in Englisch als pdf. Leider noch nicht in Deutsch erhältlich (10/2011).

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

Yaesu FT-7900E

Gut ausgestatteter Duoband-Mobil-TRX
Yaesu FT-7900E

„Back to Basics“ – Mit diesem Slogan wirbt Yaesu in den USA für seinen neuen preiswerten VHF/UHF-FM-Mobiltransceiver, der durch seine hohe Sendeleistung von 50 W bzw. 40 W und den großen Empfangsfrequenzbereich von 108 bis 520 und 700 bis 999,99 MHz auffällt. Dieses Funkgerät ist einfach zu bedienen und erfüllt dennoch alle Anforderungen, die beim mobilen Einsatz wichtig sind. Dank eines 5-ppm-Oszillators bleibt die Frequenz innerhalb eines großen Temperaturbereichs sehr stabil und eine spezielle Stromsparschaltung reduziert die Stromaufnahme, was vor allem beim Betrieb mit ausgeschaltetem Motor wichtig ist. Neben 1000 regulären Speichern gibt es „Hyper-memories“, in die sich alle Set-Modus-Einstellungen speichern lassen und die mit einem Tastendruck aufgerufen werden können. Das Bedienteil ist abnehmbar und separat montierbar, wofür ein passendes Separationskit als Zubehör erhältlich ist. (Text: Yaesu)

Wir meinen: Der FT-7900R ist die modellgeplegte Neuauflage des Vorgängermodells FT-7800E. Zu den bereits vorhandenen Austattungsmerkmalen sind 5 W mehr Sendeleistung und ein sog. Memory-Only-Modus hinzugekommen. Ein robuster Mobiltransceiver mit vernünftiger Ausstattung zu einem sehr attraktiven Preis.

  • Abstimmschrittweite 5/10/ 12,5/15/20/25/50/100 kHz
  • Vierstufige Wahl der Sendeleistung
  • Großes, gut ablesbares LC-Display, Beleuchtung dimmbar
  • 1000 normale Speicherkanäle
  • Speicher alphanumerisch benennbar
  • CTCSS/DCS-Coder und -Decoder
  • Verringerung des Hubs für den Schmalband-FM-Betrieb im 12,5-kHz-Kanalraster möglich
  • Diverse Suchlauffunktionen einschließlich Skip-Funk-tion sowie Tone- (CTCSS- und DCS) Suchlauf
  • ARTS-Funktion mit CW-IDer
  • Packet-Radio mit 1k2 und 9k6 möglich
  • 2 W NF-Ausgangsleistung
  • Fernbedienung mit serienmäßigen DTMF-Mikrofon möglich
  • TOT- und APO-Funktion
  • WIRES-kompatibel

Die englischsprachige Bedienungsanleitung finden Sie hier.

Nach oben

YAESU FT-8900R

29/50/144/430 MHz Vierband-FM-Mobilfunkgerät
YAESU FT-8900R

Der FT-8900R ist ein robust konstruierter, qualitativ hochwertiger Vierband FM-Transceiver, der 50 W Ausgangsleistung auf den Amateurbänden 29, 50 und 144 MHz liefert sowie 35 W auf 430 MHz.

Er verfügt über aktuelle Features wie Crossband-Relais-Betrieb, Zweifach-Empfang, Vollduplex-Fähigkeit im VHF- und UHF-Bereich und ermöglicht, bei geeigneten Ausbreitungsbedingungen, weltweites FM-DX, während Sie im Auto unterwegs sind!

  • TX: 29/50/144/430 MHz FM
  • Empfangsbereiche: 28,0 – 29,7 MHz, 50 – 54 MHz, 108 – 180 MHz, 320 – 480 MHz und 700 – 985 MHz
  • Empfindlichkeit: 0,2 uV (12 dB SINAD, innerhalb der AFU-Bänder)
  • Abmessungen: (B/H/T) 140,0/41,5/168 mm
  • V+U/V+V/U+U Dualband Empfang
  • V+U Vollduplex-Betrieb
  • Crossband Relais-Betrieb
  • Voneinander unabhängige Anzeigen für jedes Band
  • Konstruktion für Dauerbetrieb ausgelegt
  • Abnehmbares Bedienteil für abgesetzten Betrieb
  • Hohe Ausgangsleistung 50 W (430 MHz: 35 W)
  • PA-Design für Dauerbetrieb
  • Mikrofon mit individuell programmierbarem Tastenfeld
  • Großes beleuchtetes Display
  • Packet-Radio mit 1.200/9.600 bd

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU FT-857D

Kompakter 100 W-KW/VHF/UHF-Transceiver
YAESU FT-857D

Der FT-857D ist ein robuster, innovativer Mobil- und Portabel-Transceiver für den Multimode-Betrieb auf allen Amateurfunkbändern von 1,8 – 430 MHz. Ideal auch bei sehr beengten Platzverhältnissen im heimatlichen Shack.

Übrigens verfügt der FT-857, zusammen mit seinen Kollegen FT-817 und FT-897, laut den Ergebnissen einer Messreihe, veröffentlicht in der Zeitschrift „Funkamateur“, über die empfindlichsten und rauschärmsten 144- und 430 MHz-SSB-Empfangsteile käuflich zu erwerbender Transceiver! Die überraschend hohe Empfindlichkeit wird (natürlich) mit einem nur durchschnittlichen Großsignalverhalten erkauft, erscheint uns aber trotzdem erwähnenswert. Die Mitglieder des mobilen Yaesu-Trios sind daher zwar ausgezeichnete Geräte für EME-Betrieb, aber leider genau deshalb nicht besonders gut für den harten Contestbetrieb mit extrem hohen Signalpegeln geeignet.

  • TX: Amateurbänder 160 – 6 m, 2 m, 70 cm
  • RX: 100 kHz bis 30 MHz, 50-54 MHz, 76-108 MHz (nur FM-W), 118 – 164 MHz und 420 – 470 MHz
  • Empfindlichkeit: 0,2 uV (SSB/CW); 0,16 uV (FM 144/430 MHz), 2,0 uV (AM 1,8 – 54 MHz)
  • Kompakte Abmessungen: (B/H/T) 155/52/233 mm
  • Betriebsarten: USB, LSB, CW, FSK, AFSK, AM, FM, FM-W, PKT (1.200/9.600 Bd), PSK31, RTTY
  • Abnehmbares Bedienteil
  • Komplett fernsteuerbar über die eingebaute CAT-Schnittstelle
  • Abmessungen nur 155x52x233mm (BxHxT)
  • Zwei VFOs
  • Hintergrundfarbe der Anzeige vielfältig einstellbar
  • DSP-Einheit für TX/RX eingebaut
  • CW-Keyer
  • Zwei getrennte Antennenanschlüsse für KW/50 MHz und 144/430 MHz
  • CTCSS/DCS-Encoder/Decoder
  • AM- und FM-Rundfunkempfang
  • Empfang des AM-Flugbandes
  • Mobilhalterung im Lieferumfang
FT-857_specs

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

YAESU FT-817ND

5 W-Allmode Portabel-Transceiver 160 m - 70 cm
YAESU FT-817ND

Portabler Multimode-Transceiver mit äußerst kompakten Abmessungen für HF-, VHF- und UHF-Bereich. Dieses Gerät hat Geschichte geschrieben und ist bereits heute ein Klassiker mit ständig wachsender Fan-Gemeinde!

Übrigens verfügt der FT-817, zusammen mit seinen Kollegen FT-857 und FT-897, laut den Ergebnissen einer Messreihe, veröffentlicht in der Zeitschrift „Funkamateur“, über die empfindlichsten und rauschärmsten 144- und 430 MHz-SSB-Empfangsteile käuflich zu erwerbender Transceiver! Die überraschend hohe Empfindlichkeit wird (natürlich) mit einem nur durchschnittlichen Großsignalverhalten erkauft, erscheint uns aber trotzdem erwähnenswert. Die Mitglieder des mobilen Yaesu-Trios sind daher zwar ausgezeichnete Geräte für EME-Betrieb, aber leider genau deshalb nicht besonders gut für den harten Contestbetrieb mit extrem hohen Signalpegeln geeignet.

  • TX: Amateurbänder 160 – 6 m, 2 m, 70 cm
  • RX: 100 kHz bis 30 MHz, 50-54 MHz, 76-108 MHz (nur FM-W), 108 – 154 MHz und 420 – 470 MHz
  • Empfindlichkeit: 0,2 uV (SSB/CW); 0,2 uV (FM 144/430 MHz), 2,0 uV (AM 1,8 – 54 MHz)
  • Kompakte Abmessungen: (B/H/T) 138/38/165 mm
  • Betriebsarten: USB, LSB, CW, CWR, FSK, AFSK, AM, FM, FM-W (RX), PKT 1.200/9.600 bd, PSK31, RTTY
  • Max. Ausgangsleistung: 5 W (AM: 1,5 W)
  • Geringe Stromaufnahme: 0,4 A (RX); 2,0 A (TX 5 W)
  • LC-Displayfarbe wählbar (blau, bernstein, magenta)
  • Mechanisches ZF-Filter von Collins als Option
  • Zwei Antennenanschlüsse (BNC / PL259)
  • CW-Keyer
  • CTCSS- und DCS-Encoder/Decoder
FT-817_specs

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

Kenwood TM-V71E

VHF/UHF-FM-Mobiltransceiver mit EchoLink-Funktionalität
Kenwood TM-V71E

Wo immer Sie unterwegs sind – der TM-V71E von Kenwood sollte Sie begleiten. Mit 50W Sendeleistung, 1000 Speicherkanälen, verschiedenen Suchlaufoptionen und der Möglichkeit, ihn an einen PC anzuschließen, um Daten speichern und editieren zu können, verfügt er über alle Funktionen, die Sie von einem modernen FM-Transceiver erwarten. Dabei passen seine Leistungsmerkmale zur intuitiven Bedienbarkeit. Ein großes LC-Display mit umschaltbarer Beleuchtungsfarbe (Grün und Bernstein), die programmierbaren Funktionstasten und seine EchoLink®-Kompatibilität machen ihn zum idealen Begleiter für zuverlässige Funkverbindungen.

  • Hohe Sendeleistung:50 W auf beiden Bändern
  • Dualempfang im selben Band (V+V, U+U)
  • Fünf Benutzerprofile speicherbar
  • 1000 multifunktionale Speicherkanäle
  • Verschiedene Scan-Varianten wählbar
  • Bedienteil um 180 Grad drehbar
  • Zwei Displayfarben wählbar (grün/Bernstein)
  • Digital Code Squelch mit 104 Codes
  • EchoLink®-SYSOP-MODUS für Einsatz als EchoLink®-NODE
  • EchoLink®-SPEICHER (Automatikwahl)
  • Für die Verbindungsaufnahme über EchoLink® sind 10 DTMF-Speicher vorgesehen u.v.m.

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Testbericht aus CQ-DL 7/2007

Nach oben

Kenwood TS-480SAT

160 - 6 m Allmode-Transceiver mit ATU
Kenwood TS-480SAT

Kompakter Kurzwellen-Transceiver für CW/SSB/AM/FM-Betrieb.

Der TS-480SAT bietet 100 Watt HF-Ausgangsleistung und einen automatischen Antennentuner. Er verfügt über eine 16-Bit NF-DSP und TX/RX-Equalizer.
Das separate Bedienteil ist mit einem eingebaute Lautsprecher ausgestattet.
Durchgehender Empfänger 30 kHz bis 60 MHz. Komfortabler PSK31 Betrieb über die eingebaute RS232-Schnittstelle.
Eingebaute Auto CW-Tune Funktion. Zur Selektionssteigerung können bei Bedarf noch zwei optionale Quarzfilter  installiert werden.


TS-480SAT-innen

  • TX: 1,81 – 2,0 MHz, 3,5 – 3,8 MHz, 7,0 – 7,1 MHz, 10,1 – 10,15 MHz, 14,0 – 14,35 MHz, 18,068 – 18,168 MHz, 21,0 – 21,45 MHz, 24,89 – 24,99 MHz, 28,0 – 29,7 MHz, 50 – 52 MHz
  • RX: 0,5 – 30 MHz, 50 – 54 MHz (VFO: durchgehend 30 kHz – 60 MHz)
  • Nebenaussendungen: KW / 50 MHz max. -50 dB / max. -60 dB
  • Trägerunterdrückung: mindestens 40 dB (SSB)
  • Unterdrückung des unerwünschten Seitenbandes: mindestens 40 dB (SSB)
  • NF-Übertragungsbereich: 400 – 2600 Hz (-6 dB)
  • Empfindlichkeit:
    SSB / CW / FSK (S/N 10 dB)besser 4 µV (0,5 – 1,705 MHz); besser 0,2 µV (1,705 – 24,5 MHz); besser 0,13 µV (24.5 – 30 MHz); besser 0,13 µV (50 – 54 MHz).
    AM (S/N 10 dB): besser 31,6 µV (0,5 – 1,705 MHz); besser 2 µV (1,705 – 24,5 MHz); besser 1,3 µV (24,5 – 30 MHz); besser 1,3 µV (50 – 54 MHz)
    FM (12 dB SINAD): besser 0,22 µV (28 – 30 MHz); besser 0,22 µV (50 – 54 MHz)
  • Spiegelfrequenzunterdrückung: mind. 70 dB
  • ZF-Durchschlagunterdrückung: mind. 70 dB
  • Selektivität:
    SSB /CW /FSK mind. 2,4 kHz (-6 dB), max. 4,4 kHz (-60 dB)
    AM mind. 5 kHz (-6 dB), max. 40 kHz (-60 dB)
    FM mind. 12 kHz (-6 dB), max. 25 kHz (-50 dB)
  • Betriebsarten: SSB (J3E), CW (A1A), FSK (F1B), FM (F3E), AM (A3E)
  • Stromversorgung: DC 13,8 V ±15%
  • Stromaufnahme: Senden: max. 20,5 A
    Standby max. 1,5 A
  • Betriebstemperaturbereich: -20°C – +60°C
  • Frequenzstabilität: Haupteinheit ±5 ppm (-20°C – +60°C) ±10 ppm (-10°C – +50°C) mit optionalem TCXO SO-3 ±0,5 ppm (-20°C – +60°C) ±1,0 ppm (-10°C – +50°C)
  • Antennenimpedanz: 50 Ohm
  • Mikrofonimpedanz: 600 Ohm
  • Abmessungen (B/H/T): Haupteinheit: ohne / mit vorstehenden Teilen 179/61/258 mm / 179/69,5/278 mm
    Bedienteil: ohne / mit vorstehenden Teilen 180/75/37 mm / 183/78/68 mm
  • Gesamtgewicht ca. 3,7 kg (Haupteinheit 3,2 kg / Bedienteil 0,5 kg)

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (D) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben

Kenwood TS-480HX

200 W-Allmode-Transceiver 160 - 6 m
Kenwood TS-480HX

Kompakter Kurzwellen-Transceiver für CW/SSB/AM/FM-Betrieb mit erhöhter Ausgangsleistung. Wegen des erhöhten Platzbedarfs der Endstufe im Gegensatz zur 100 W-Version kein eingebauter ATU.


TS-480HX_innen

  • 200 Watt HF Ausgangsleistung (50 MHz = 100 W)
  • Stromaufnahme: TX max 2 x 20,5 A / 13,8 V (ca. 41,0 A bei 200 W HF-Out)
  • Geräuscharmes, temperaturgesteuertes Hochleistungs-Kühlsystem
  • Ausstattung und technische Daten sonst wie TS-480SAT

Hier erhalten Sie den Hersteller-Prospekt (D) als pdf.

Lesen Sie hier wie Benutzer weltweit über dieses Gerät urteilen (E).

Nach oben